Margarete


Bedeutung von

althochdeutsch: “die Perle”; persisch: “Kind des Lichts”

Schreibvarianten von

Margarethe

Herkunft des Namens

Altgriechisch, Deutsch

Hintergrundinformationen zu

Margarete stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet “die Perle”. Auch möglich ist, dass das griechische Wort “margarites” ursprünglich aus dem Persischen stammt. Hier trägt es die Bedeutung “Kind des Lichts”. Margarete ist auch der Name der Angebeteten des Doktor Faust aus Goethes berühmten Stück.

Bekannte Namensträger des Namens

Margarete Steiff war die Gründerung der weltweit bekannten Steiff GmbH, die mit Kuscheltieren weltweit bekannt wurde. Margarete Steiff saß im Rollstuhl, da sie im Alter von 18 Monaten an Kinderlähmung erkrankte.

Ähnliche Namen

Margareta

Spitznamen für

Mari, Marga, Reti, Margi

Namenstag von

29.10

Kommentare (4)

  • naeschen1987 am 01.03.2015 um 18:13 Uhr

    Mag sein, dass man es nicht mit einem Kind assoziiert, aber unsere 36jährige Nachbarin zeigt auch, dass selbst eine Ingeborg mal jung war und nicht mit 70 geboren wurde. rnIch finde den Namen Margarete sehr schön und bin jeden Tag dankbar für unsere kleine Perle.

  • LoveUrSmile am 23.12.2014 um 22:58 Uhr

    Ne Margarete da denkt man doch direkt an ne Frau mittleren Alters.

  • Daisy_Girl am 21.12.2014 um 13:07 Uhr

    Margarete ist ja nun wirklich kein Kindername!

  • Tempo84 am 16.12.2014 um 13:13 Uhr

    Margarete heißt meine Omi hihi