Friesische Vornamen

Norddeutsch

Friesische Vornamen: Top 62 Namen + Bedeutung

Judith Heineam 08.05.2017 um 14:44 Uhr

Du suchst friesische Vornamen für dein Kind? Unsere Favoriten für norddeutsche Mädchen- und Jungennamen samt Herkunft bzw. Bedeutung findest du hier.

Video: Beliebte Kindernamen

Friesische Vornamen & ihre Herkunft

Friesische Namen

Friesische Vornamen leiten sich oft aus dem Altdeutschen ab.

Friesische Vornamen stammen aus dem Friesischen – einer Sprache, die der indogermanischen Sprachfamilie angehört. Friesisch wird heute hauptsächlich nur noch in den Niederlanden gesprochen, weshalb viele holländische Vornamen friesischen Ursprungs sind. Aber auch in Teilen des deutschen Nord- und Ostfrieslands spricht man heute noch Friesisch, was oft auch als Dialekt bezeichnet wird.

Im Allgemeinen werden alle Vornamen, die ihre Herkunft im äußersten Norden Deutschlands finden, als friesische Namen bzw. nord- und ostfriesische Vornamen bezeichnet. Heutzutage haben sich viele norddeutsche Namen in ganz Deutschland verbreitet. Fernab des Nordens bleiben Kinder mit typisch friesischen Babynamen, wegen ihrer dennoch überschaubaren Häufigkeit, mit Sicherhheit im Gedächtnis. Auf dem norddeutschen Festland oder den Inseln sind friesische Vornamen für Jungen und Mädchen ein Ausdruck von Tradition sowie Identität. Norddeutsche Kindernamen sind oft sehr kurz, ein- oder zweisilbig und entstanden als Kurz- bzw. Koseform von längeren Namen.

Norddeutsche Mädchennamen & ihre Bedeutung

Friesische Mädchennamen leiten sich oft auch von altdeutschen Mädchennamen ab.

  1. Antina – „Die Begnadete“
  2. Arendine – „Adler, Herrscherin“
  3. Beele – „Mein Gott ist Fülle“
  4. Beka – „Die Strahlende, die Glückliche“
  5. Bentje – „Die Gesegnete“
  6. Daike – „Die aus dem Volk“
  7. Ebba – „Stark wie ein Eber“
  8. Ehmi – „Die Schwertspitze“
  9. Fenja – „Die Freidliche“
  10. Gesa – „Die Vertraute, die Liebe“
  11. Hilla – „Die Kämpferin“
  12. Imke – „Die Große“
  13. Insa – „Die Göttin“
  14. Jaane – „Gott ist gnädig“
  15. Jella – „Gott ist mein Held“
  16. Jesca – „Er (Gott) schaut“
  17. Jorien – „Die Wachsame“
  18. Kea – „Die Kleine“
  19. Leevke – „Die Liebe, die Nette“
  20. Maike – „Das Gottesgeschenk“
  21. Neele – „Gottes Richtung“
  22. Nela – „Die Felsenfeste“
  23. Nienke – „Die Reinheit“
  24. Okkea – „Die Erbin“
  25. Pietje – „Stein, Fels“
  26. Rixa – „Die Reiche“
  27. Silja – „Die Blinde“
  28. Stina – „Die Christin“
  29. Sunja – „Sonne“
  30. Talena – „Von edlem Wissen“
  31. Telja – „Mächtige Kämpferin“
  32. Wedis – „Die aus dem Wald Stammende“
  33. Wenda – „Die Vandalin“
  34. Zwanette – „Schwan“
Norddeutsche Vornamen

Norddeutsche Namen gelten als Oberbegriff für friesische bzw. nord- & ostfriesische Vornamen.

Friesische Jungennamen & ihre Bedeutung

Norddeutsche Jungennamen beruhen nicht selten auf altdeutschen Jungennamen.

  1. Arjan – „Der aus (H)Adria Stammende“
  2. Barne – „Der Bann“
  3. Bennek – „Sohn der rechten Hand“
  4. Casjen – „Christ“
  5. Deik – „Der aus dem Volk“
  6. Edo – „Hüter seines Besitzes“
  7. Enno – „Der mit dem Schwert kämpft“
  8. Fiete – „Der Friedliche“
  9. Gonne – „Der Kämpfer“
  10. Hauke – „Geist, Verstand“
  11. Immo – „Der Große“
  12. Jannes – „Jahwe ist gnädig“
  13. Jellas – „Mann Gottes“
  14. Jori – „Stark wie ein Eber“
  15. Keno – „Kühner Ratgeber“
  16. Leve – „Der Liebe“
  17. Merik – „Der Vermehrer“
  18. Niss – „Sieg des Volkes“
  19. Ontje – Friesische Nebenform von Otto
  20. Paale – „Der Kleine, der Jüngere“
  21. Rikus – „Der Herrscher“
  22. Roan – „Rabe“
  23. Seppe – „Der Sieg“
  24. Syasse – „Der aus dem Volk Stammende“
  25. Tamme – „Der angesehene Denker“
  26. Thevs – Friesische Kurzform von Matthias
  27. Wout – Friesische Variante von Walter
  28. Zwier – „Starkes Heer“

Hinweis: Häufig lassen friesische Vornamen nicht gleich auf das Geschlecht des Namensträgers schließen. Wenn du genau daran Gefallen gefunden hast, könnten Unisex-Namen genau das Richtige für dein Baby sein.

Darf es bei der Namenswahl für deine Tochter oder deinen Sohn noch etwas nordischer werden, als es friesische Vornamen bereits sind? Dann solltest du unbedingt einen Blick auf unsere Listen für nordischen Mädchennamen bzw. nordische Jungennamen werfen! Über weitere Vorschläge, Ideen und Anregungen für norddeutsche Vornamen freuen wir uns in den Kommentaren!

Bildquellen: iStock/FamVeld, iStock/cinoby, iStock/FamVeld

*Partner-Links


Kommentare