Isländische Vornamen
Katja Gajekam 16.06.2017

Island ist längst kein Geheimtipp mehr: Spätestens, seit die Isländer 2016 erfolgreich an der Fußball Europameisterschaft teilgenommen haben, ist die Beliebtheit des Landes als Reiseziel stark gestiegen. Und auch die Namen aus dem Inselstaat haben es uns angetan. Hier sind nun unsere Favoriten für isländische Vornamen für Jungen und Mädchen samt ihrer Bedeutung.

Reykjavik

Island ist nicht nur ein schönes Land, sondern bietet auch tolle Vornamen.

Isländische Namensgebung

In Island haben Nachnamen kaum eine Bedeutung. Sie werden nicht, wie es in Europa meist üblich ist, von Generation zu Generation weitergegeben und von einer Familie einheitlich getragen, sondern jeder trägt einen anderen Nachnamen. Dieser entstammt dem Vornamen des Vaters (in wenigen Fällen der Mutter) plus der Endung -son bei einem Sohn oder -dóttir bei einer Tochter. Klingt etwas kompliziert, ist aber an sich ganz einfach. Wenn du deinen isländischen Personennamen oder den für dein Kind wissen willst, kannst du online zahlreiche Generatoren finden oder ihn einfach selbst ermitteln. Beispiel:

  • Vorname des Vaters: Einarr
  • Ganzer Name des Sohnes: Seifur + (Vorname des Vaters + son) = Seifur Einarson
  • Ganzer Name der Tochter: Brynja + (Vorname des Vaters + dóttir) = Brynja Einarrdóttir

Auch im Falle einer Heirat ändert sich übrigens nichts am isländischen Vor- oder Nachnamen. Häufig stellt man sich mit dem Vornamen vor und erwähnt den Nachnamen nur auf Nachfrage. Durch dieses interessante System der Namensgebung können die Isländer ihren Familienstammbaum um Jahrhunderte zurückverfolgen. Island hat etwa 103.000 Einwohner, wie eine deutsche Großstadt. Kein Wunder also, dass man sagt, in Island würde jeder jeden kennen.

60 isländische Vornamen mit Bedeutung

Isländische Vornamen sind sehr beliebt und werden auch in Deutschland immer öfter als Babynamen vergeben. Wenn du deinem Sohn oder deiner Tochter auch gerne einen Namen aus Island geben möchtest, wirst du hier sicher fündig.

Isländische Mädchennamen

  1. Askja – „Kratervulkan“
  2. Björk – „Birke“
  3. Bryndis – „starke Rüstung“
  4. Brynja – „Frau in der Rüstung“
  5. Drifa – „der Schneefall“

    Isländisches Mädchen

    Isländische Vornamen für Mädchen

  6. Fjóla – „Veilchen“
  7. Hafrún – „geheimes Zeichen im Ocean“
  8. Halla – „der Fels“
  9. Hildur – „die Kämpferin, die Starke“
  10. Hlín – „die Beschützerin“
  11. Jondis – „Gott ist gnädig“
  12. Jorid – „schönes Pferd“
  13. Jorun – „die geliebte Führerin“
  14. Kadlin – „die Schöne, die Kämpferin“
  15. Katla – „der Kessel“
  16. Laufey – „Blätterinsel“
  17. Lyra – „die Mutige“
  18. Mánadís – „Mondfee“
  19. Njola – „die Nacht“
  20. Ragnheiður – „die auf ihre Weise Ratgebende“
  21. Ramea – „die Duldsame“
  22. Randalin – „Rand eines Schildes und Schutz“
  23. Sjana – „Jahwe ist gnädig“
  24. Skadi – Göttin der Jagd und des Winters
  25. Sóley – „Butterblume, Sonneninsel“
  26. Stjarna – „der Stern“
  27. Svala – „die Schwalbe“
  28. Svana – „der Schwan“
  29. Valka – „starke Herrscherin mit Speer“
  30. Viska – „die Weisheit“

Isländische Jungennamen

  1. Alvar – „Elf, Naturgeist“
  2. Bjarki – „kleiner Bär, Bärchen“
  3. Brandur – „der mit dem flammenden Schwert“
  4. Dagur – „der Tag“
  5. Einarr – „alleiniger Krieger“
  6. Eldar – „feuriger Kämpfer“

    Isländischer Junge

    Isländische Vornamen für Jungs

  7. Elendur – „der Ausländer, der Fremde“
  8. Eyþór – „Donner“
  9. Flóki – „der mit dem struppigen Schopf“
  10. Gestur – „Gast, unbekannter Mann“
  11. Gylfi – „die Täuschung“
  12. Hafthor – „Meer und Donner“
  13. Indridi – „der Einzige“
  14. Ingvarr – „Kriegsgott“
  15. Jarle – „kleiner König“
  16. Kjartan – „der Krieger“
  17. Larus – „der Lorbeerbekränzte“
  18. Muni – „der Verständnisvolle“
  19. Nattfari – „der Schlafwandler“
  20. Noí – „Beruhige dich“
  21. Örn – „der Adler“
  22. Reynir – „Eberesche“
  23. Seifur – „Gottheit“
  24. Skjomi – „der Helle, der Glänzende“
  25. Snaer – „der Schnelle“
  26. Steingrimur – „Stein und Maske“
  27. Thorsteinn – „Donnerstein“
  28. Tjelvar – „Krieger des Volkes“
  29. Torger – „Donnergott mit Speer“
  30. Vali – „der Erschlagene“

Du liebst den Klang nordischer Vornamen? Dann sind vielleicht unsere schwedischen Mädchen– und Jungennamen ebenfalls eine Inspiration für dich.

Bildquellen: iStock/FamVeld, iStock/Boyloso, iStock/Tuned_In, iStock/STEFANOLUNARDI

*Partner-Link


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?