Lateinische Vornamen
Anna Groß am 18.04.2017

Du suchst lateinische Vornamen für dein Kind? Wir haben unsere Favoriten für lateinische Mädchen- und Jungennamen samt Herkunft bzw. Bedeutung für dich zusammengetragen.

Lateinische Namen

Lateinische Vornamen für Mädchen bilden hierzulande eher die Ausnahme.

Auf unserer Suche nach schönen weiblichen und männlichen Babynamen aus dem Lateinischen fiel eines schnell auf: Besonders lateinische Jungennamen finden sich hierzulande in eingedeutschter Form bereits zuhauf wieder – Constantinus, Paulus oder Sebastianus sind nur einige Bespiele. Lateinische Vornamen für Mädchen bzw. eine Abwandlung derer sind in Deutschland weitaus weniger vertreten und gelten, wenn mitunter überhaupt bekannt, oft als seltene Mädchennamen.

Auch die Griechen haben schöne Töchter und hübsche Namen: 54 griechische Mädchennamen

Artikel lesen

Lateinische Vornamen & ihre Bedeutung

Die lateinische Sprache hat sich schon im 6. Jahrhundert vor Christus entwickelt. Die Form, in der Latein heutzutage an Schulen gelehrt wird, stammt aus dem 1. Jahrhundert vor Christus. Tatsächlich gesprochen, wird Latein aber in keinem Land mehr und gilt daher als sogenannte tote Sprache. Lateinische Namen sind uns dennoch erhalten geblieben bzw. lassen sich viele Vornamen aus dem Lateinischen herleiten. So verbirgt sich z. B. hinter Albanus „der Weiße“, weil albus mit „weiß“ übersetzt wird. Viele lateinische Vornamen sind von den Römern übernommen worden und waren früher Nachnamen oder Beinamen, die die Stellung eines Mannes beschrieben.

Lateinische Mädchennamen

Lateinische Vornamen für Mädchen enden meist auf der Endung „-ia“.

  1. Aliqua – „Irgendwie, irgendwo, irgendjemand, irgendetwas“
  2. Aurinia – „Steinkraut, Seherin“
  3. Aurora – „Morgenröte“
  4. Barda – „Die Bardin/Sängerin“
  5. Caecilia – „Die Blinde, Schutzpatronin der Musik, himmlische Lilie“
  6. Dulcia – „Die Süße“
  7. Eudocia – „Wohlgefallen, Wunsch“
  8. Florentia – „Die in hohem Ansehen Stehende“
  9. Gaea – „Die Erde“
  10. Gratia – „Anmut, Gnade“
  11. Hersilia – In der römischen Mythologie die sabinische Frau des Romulus
  12. Laelia – „Die Linkische“
  13. Laetitia – „Die Fröhliche, die Glückliche“
  14. Laurentia – „Die Lorbeerbekränzte“
  15. Lepida – „Die Milde, die Charmante“
  16. Lucretia – Aus dem Geschlecht der Lukretier
  17. Luscinia – „Nachtigall“
  18. Lycia – „Die Frau aus Lycia“
  19. Porcia – Von der weiblichen Form ‘Porcia’ des römischen Familiennamens ‘Porcius’
  20. Prudentia – „Klugheit, Vorsicht“
  21. Scholastica – „Schülerin“
  22. Sollemnia – „Feierlich, religiös“
  23. Sperantia – „Hoffnung“
  24. Tonitrua – „Donner“
  25. Viatrix – „Reisende, Pilgerin“
  26. Vivana – „Die Lebendige, die Lebhafte“
  27. Zenobia – „Leben aus Zeus“

Video: die schönsten italienischen Mädchennamen

Italienische Vornamen stammen direkt von den lateinischen ab. Vielleicht ist ja bei unseren Top 10 Namen aus dem Video dein neuer Liebslingsname dabei?

Lateinische Jungennamen

Lateinische Vornamen für Jungen enden meist auf der Endung „-us“.

    1. Antonius – „Aus dem Geschlecht der Antonier stammend“
    2. Aries – „Der Widder“
    3. Arminius – Name eines germanischen Kriegs-Fürsten
    4. Benedictus – „Der Gesegnete“
    5. Caius – „Der Erfreuende, der Zufriedene“
    6. Cupido – „Verlangen, Begehren, Lust, Liebe“
    7. Damianus – Name verbreitet durch den heiligen Damianus, Arzt und Märtyrer
    8. Elicius – Einer der Beinamen des römischen Gottes Jupiter
    9. Flavius – „Gelb-haarig, blond“
    10. Gregorius – „Der Wachsame“
    11. Hadrianus – „Der aus Hadria Stammende“
    12. Iacobus – „Jahwe möge schützen“
    13. Justinus – „Der Gerechte“
Kinder mit lateinischen Vornamen gelten als intelligent

Kinder mit lateinischen Vornamen gelten nicht selten als intelligent und wohlhabend.

  1. Livius – „Der Bläuliche, der Eifersüchtige“
  2. Lucianus – „Der Strahlende“
  3. Lycius – „Mann aus Lycia“
  4. Marcius – „Dem römischen Kriegsgott Mars geweiht“
  5. Marianus – „Der Mann aus dem Meer“
  6. Maximin – „Der Große, der Größte“
  7. Natalis – „Der an Weihnachten Geborene“
  8. Octavus – „Der Achte, der im achten Monat Geborene“
  9. Philippus – „Der Pferdefreund“
  10. Quintus – „Der Fünfte, der im fünften Monat Geborene“
  11. Remus – „Der Ruderer“, Name eines der beiden Gründer von Rom
  12. Romaeus – „Rom-Pilger“
  13. Romulus – Name eines der beiden Gründer von Rom
  14. Severus – „Der Ernsthafte“
  15. Tatius – Ein König der Sabiner, der zusammen mit Romulus die Römer regierte
  16. Ulixes – Lateinische Form vom griechischen Jungennamen ‘Odysseus’, Mythologie
  17. Victorius – „Sieger“
  18. Vitus – „Der Lebendige“
  19. Xystus – Lateinische Umbildung des ursprünglich griechischen Beinamens ‘Xystos’

Die lateinischen Vornamen gefallen dir, du hast jedoch die Befürchtung, dass sie in Deutschland zu ausgefallen sind und wahrscheinlich eher nicht zugelassen werden? Keine Sorge, wenn die folgenden 29 Namen erlaubt wurden, werden es auch „Severus“ oder „Porcia“!

29 lustige Vornamen, die wirklich erlaubt sind

Lateinische Vornamen sind nicht das Richtige für deine Tochter bzw. deinen Sohn? Vielleicht sind jüdische Vornamen genau das, was du für dein Baby suchst? Über weitere Vorschläge, Ideen und Anregungen für lateinische Kindernamen freuen wir uns in den Kommentaren!

Bildquellen: iStock/Kuzmichstudio, iStock/LuisFico, iStock/mdmilliman

* Partner-Links

Hat Dir "59 lateinische Vornamen für Mädchen und Jungen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?