Schwedische Jungennamen

Svenska Namn

Schwedische Jungennamen: 52 Vornamen für Babys

Judith Heineam 07.03.2017 um 13:51 Uhr

Derzeit stehen schwedische Mädchennamen hierzulande hoch im Kurs. Warum sollte es für schwedische Jungennamen anders aussehen, haben wir uns gefragt und 52 männliche Babynamen aus Schweden samt Bedeutung zur Namensfindung für Deinen Sohn zusammengetragen. Wir sind gespannt, wie Dein Urteil über schwedische Kindernamen für Jungen ausfällt!

Video: Beliebteste Jungennamen 2017

Schwedische Vornamen für Jungen

Haben schwedische Jungennamen etwa das Nachsehen?

Unter den beliebten Jungennamen 2017 tummeln sich vorwiegend klassische Jungennamen. Doch in den kommenden Jahren könnten schon ganz andere Babynamen die Bestenliste der Vornamen für Jungen anführen, denn: Besonders spanische oder italienische Jungennamen erfreuen sich in Deutschland zunehmender Beliebtheit.

Doch wie steht es um skandinavische Kindernamen? Haben sie gegenüber Namen aus südlichen Ländern etwa das Nachsehen? Wir glauben, der Trend ist der weitgehenden Unbekanntheit vieler Namen aus dem Norden hierzulande geschuldet. Grund genug, schwedische Jungennamen nach Herkunft bzw. Bedeutung einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Schwedische Jungennamen & ihre Bedeutung

Schwedische Jungennamen bieten die volle Bandbreite: Sie können stark, aber ebenso niedlich, schlicht und zart klingen – es ist alles dabei. Warum also nicht auch ein Name für Dein Kind? Überzeuge Dich am besten selbst von der Vielfalt männlicher Vornamen aus Schweden und durchstöbere unsere schwedischen Jungennamen.

  1. Ando – „Vogel, Gott“
  2. Are – „Adler“
  3. Arn – „Adler“
  4. Benka – „Der Gesegnete“
  5. Bertil – „Der Glänzende“
  6. Börje – „Der Helfer, der Beschützer“
  7. Bror – „Bruder“
  8. Christer – „Der Christ“
  9. Eilif – „Der ewig Lebende“
  10. Ejvind – „Wind“
  11. Eldar – „Feurige Armee, feuriger Kämpfer“
  12. Eliel – „Gott ist mein Gott“
  13. Esa – „Gottheit“
  14. Findus – „Der Treue“
  15. Frey – „Gott des Wetters“
  16. Hafthor – „Meer und Donner“
  17. Helgi – „Der Gesunde, der Heile“
  18. Hildor – „Kämpferischer Donnergott“
  19. Ilian – „Schildhalter“
  20. Jarl – „Edler Mann“
  21. Jerik – „Der alleinige Herrscher“
  22. Joar – „Kämpfer auf einem Pferd“
  23. Jöran – „Kleiner Bauer“
  24. Jutis – Name eines Ortes in Lappland
  25. Karlsson – „Sohn des Ehemannes“
  26. Lenne – Schwedische Form von Lennart
  27. Lillebror – „Kleiner Bruder“
  28. Mik – „Wer ist wie Gott?“
  29. Nielas – „Sieg des Volkes“
  30. Nilsson – „Sohn des Nils“
  31. Nordin – „Mann aus dem Norden“
  32. Örjan – „Bauer“
  33. Runer – „Zauber, Geheimnis“
  34. Rurik – „Ruhmreicher Herrscher“
  35. Sigsten – „Sieger mit Stein“
  36. Siljan – See in Schweden
  37. Sjur – „Sieger und Beschützer“
  38. Skalde – „Der Poet“
  39. Snorre – „Der Schnelle“
  40. Thage – „Bürge“
  41. Thorin – „Donner“
  42. Tjelvar – „Nachkomme“
  43. Tjorben – „Göttlicher Bär“
  44. Tjorge – Mischung aus Namen Tjorven und Thorge
  45. Tjorm – von Astrid Lindgren für das Kinderbuch „Ronja Räubertochter“ erfunden
  46. Tjure – „Stier“
  47. Toke – „Der Tüchtige“
  48. Tommen – „Zwilling“
  49. Torm – Kurzform von Tormod
  50. Tormod – „Der Mutige, der Kühne, der Freche“
  51. Tyki – „Donner“
  52. Yall – „Der Furchtbare“

Wie gefällt Dir unsere Auswahl an schwedischen Vornamen für Jungen? Wenn Du weitere Vorschläge für Jungennnamen aus Schweden hast, freuen wir uns über Deinen Beitrag in den Kommentaren. Konnten schwedische Jungennamen den perfekten Namen für Dein Kind nicht hervorbringen? Unsere Liste für nordische Jungennamen hält weitere Ideen und Anregungen für männliche Vornamen aus Skandinavien für Dich bereit.

Bildquellen: iStock/FamVeld, iStock/insagostudio

*Partner-Links


Kommentare