Paul


Bedeutung von

lateinisch: „der Kleine“

Schreibvarianten von

Paol, Pauel

Herkunft des Namens

Lateinisch, Deutsch, Englisch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Paul kommt so oder in den zahlreichen Varianten überall auf der Welt vor und war in Deutschland schon mehrfach in den Top 10 der häufigsten Vornamen. Paul war auch der Name der Krake, die zur Fußballweltmeisterschaft 2010 alle Ergebnisse der Spiele mit deutscher Beteiligung sowie das Endspiel korrekt vorhersagte.

Bekannte Namensträger des Namens

Sir Paul McCartney ist eins der Mitglieder der legendären Band „The Beatles“. Wie seine Bandkollegen wurde er in Liverpool geboren. 1997 wurde Paul McCartney für seine außerordentlichen Leistungen im Musikbereich zum Ritter geschlagen.

Ähnliche Namen

Pablo, Paolo, Paulus, Pavel

Spitznamen für

Paule, Pauli

Namenstag von

19.10

Weibliche Form von Paul

Paula, Paulina, Pauline

Kommentare (5)

  • Fun_Mum am 10.01.2015 um 22:38 Uhr

    Mein Mann heißt Paul und ich liebe den Namen.

  • sunny_mommy am 07.01.2015 um 16:09 Uhr

    Ich weiß gar nicht, warum alle den Namen Paul so gut finden. Der ist doch irgendwie furchtbar langweilig.

  • boots73 am 26.12.2014 um 16:37 Uhr

    Mein Sohn ist jetzt 12 und heißt Paul. In der Altersklasse geht es noch mit der Häufigkeit, aber ich glaube, die jüngere Generation hat tatsächlich schon genug Pauls.

  • love2bmom am 23.12.2014 um 02:01 Uhr

    Der Name Paul ist voll schön. Wirklich ein bisschen schade, dass er so häufig vorkommt.

  • Sophiaaal am 08.12.2014 um 13:02 Uhr

    Ich liebe den Namen Paul! Das Einzige, was mich davon abhält, ihn meinem Kind zu geben, ist dass er wieder so oft in den Top Ten Listen auftaucht. Nachher heißen alle so...