Rainer


Bedeutung von

althochdeutsch: „der Ratgeber”, „der Krieger”

Schreibvarianten von

Reiner, Rayner, Reyner, Rainar

Herkunft des Namens

Deutsch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Rainer ist ein alter deutschter, zweigliedriger Name, der aus dem Althochdeutschen stammt und sich vor allem in den 1950er und 1960er Jahren einer großen Beliebtheit erfreute. Mit dem Namen lassen sich allerlei lustige Wortspiele bilden wie „Rainer Zufall” oder „Rainer Blödsinn”.

Bekannte Namensträger des Namens

Rainer Langhans war Mitbegründer der Kommune Eins der Hippie- und Studentenbewegung der 1960er Jahre in Deutschland. Zudem war Rainer Langhans Bewohner des Dschungelcamps.

Ähnliche Namen

Raik, Raimund, Rainhard

Spitznamen für

Reini, Raini, Ray

Namenstag von

4.08

Kommentare (5)

  • Justina87 am 07.01.2015 um 00:40 Uhr

    Wer nennt heute sein Kind noch Rainer?

  • Sabrina_Juhuu1 am 05.01.2015 um 10:48 Uhr

    Rainer Blödsinn!

  • Kidman79 am 01.01.2015 um 15:29 Uhr

    Wie kann man sein Baby nur Rainer nennen? Das würde ich meinem Sohn nie antun.

  • Pink4Ever80 am 31.12.2014 um 11:39 Uhr

    Rainer ist ein Erwachsenenname!

  • Cindy5667 am 18.12.2014 um 02:27 Uhr

    Mein Uropa hieß Rainer, aber alleine wegen den Wortspielen würde ich mein Kind nicht so nennen.