Stefanie


Bedeutung von

altgriechisch: „die Gekrönte“, „die Bekränzte“

Schreibvarianten von

Stephanie, Stefani

Herkunft des Namens

Altgriechisch, Deutsch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Stefanie ist die weibliche Form von Stefan. Der Name stammt von dem altgriechischen Wort „stephanos“ („der Kranz“, „der Siegeskranz“, „die Krone“) und wurde durch die Verehrung des heiligen Stephanus, des ersten Märtyrers der Urgemeinde, verbreitet. Zudem trugen bisher drei Päpste den Namen Stephanus. Stefanie ist einer der zehn häufigsten Mädchennamen zwischen 1967 und 1989. Seit Ende der 1990er Jahre werden kaum noch Babys Stefanie genannt.

Bekannte Namensträger des Namens

Stefanie Maria „Steffi“ Graf (* 14. Juni 1969 in Mannheim) ist eine ehemalige deutsche Tennisspielerin. Sie gewann 22 Grand-Slam-Turniere und hält mit 377 Wochen den Rekord bei der Führung in der Tennis-Weltrangliste. 1988 siegte Stefanie Graf bei allen vier Grand-Slam-Turnieren sowie den Olympischen Spielen und gewann so als erste und bisher einzige Tennisspielerin den Golden Slam. Sie ist eine der erfolgreichsten Tennisspielerinnen der Geschichte.

Ähnliche Namen

Estefania

Spitznamen für

Steffi, Fanie, Stef, Stiefel, Teffi, Effi, Steffl, Steffchen

Namenstag von

26.12

Männliche Form von Stefanie

Stefan

Kommentare (3)

  • Selina_Hexe2 am 20.12.2014 um 07:53 Uhr

    Meines Erachtens ist der Name Stefanie ziemlich Old School...

  • Stabilo1978 am 19.12.2014 um 21:56 Uhr

    Da stimme ich dir zu! Deswegen habe ich meine Tochter auch Stefanie genannt, allerdings in der Schreibweise mit -ph-.

  • Emily1_Drama am 02.12.2014 um 09:22 Uhr

    Der Name Stefanie ist schön und klassisch. Könnte ruhig nochmal in Mode kommen :)