Svea


Bedeutung von

skandinavisch: „die Schwedin“, „Schwedenkönigin“; germanisch: „die Sonne“

Schreibvarianten von

Swea

Herkunft des Namens

Altnordisch, Skandinavisch

Hintergrundinformationen zu

Svea ist ein schwedischer Vorname, der aus dem ersten Bestandteil von Svearike, dem alten Namen von Schweden, gebildet wurde. Daraus wird gern die Bedeutung „kleine Schwedin” abgeleitet. In Mittelschweden (Värmland) gibt es einen Landstrich, der Svealand heißt und bekannt für seinen Seenreichtum ist. Svea ist dort eine Schutzpatronin, die über den Schiffsverkehr in diesem Gebiet wacht. Auch für die Deutung von Svea als „die Sonne” gibt es Anhaltspunkte. In Deutschland ist Svea seit den 1980er Jahren als Vorname populär.

Bekannte Namensträger des Namens

Svea Timander (* 21. Februar 1970 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin. Sie wurde unter anderem durch ihre Rolle der Ragna Delling in der Kinder- und Jugendserie Schloss Einstein bekannt. Svea Timander wirkte außerdem in diversen Fernsehserien wie beispielsweise beim „Tatort“, bei „SK Kölsch“ und in der Comedyserie „Pastewka“ mit.

Spitznamen für

Svetsche, Svealy, Sveo, Svevy, Sve, Svebbel, Sve-Sve, Sveli, Svechen

Namenstag von

14.08

Männliche Form von Svea

Sven

Kommentar (1)

  • SpecialMom73 am 02.12.2014 um 06:17 Uhr

    Ich bin kein Fan von nordischen Namen. Ich finde Svea hört sich so männlich an.