Udalfried


Bedeutung von

althochdeutsch: „die Heimat“, „der Friede“, „der friedliche Erbe“

Herkunft des Namens

Althochdeutsch, Deutsch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Udalfried setzt sich aus den beiden althochdeutschen Wörtern „uodal“ für „Erbgut“ und „friedu“ für „Friede“ zusammen. Zusammengesetzt bedeutet Udalfried daher in etwa „der friedliche Erbe“.

Bekannte Namensträger des Namens

Udalfried war der Name des Bischofs von Eichstätt. Udalfried übte sein Amt von dem Jahr 916 bis 933 aus.

Spitznamen für

Fred, Fried, Udal

Namenstag von

14.01

Kommentare (2)

  • Frostinchen72 am 21.12.2014 um 09:39 Uhr

    Udalfried ist einfach kein richtiger Name!

  • Bambina0281 am 10.12.2014 um 17:01 Uhr

    Udalfried? Ich lach mich tot!