Waldo


Bedeutung von

althochdeutsch: „herrschen“, „der kämpfende Herrscher“

Herkunft des Namens

Althochdeutsch, Deutsch, Englisch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Waldo geht zurück auf den altdeutschen Namen Walter, der auch heute noch gebräuchlich ist. Im englischen Sprachraum ist der Name vor allem durch die Kinder-Wimmelbuch-Reihe „Where is Waldo?“ bekannt, in denen sich Waldo in einem riesigen gezeichneten Getümmel versteckt, in dem Kinder ihn suchen müssen.

Bekannte Namensträger des Namens

Waldo Salt war ein US-amerikanischer Drehbuchautor, der während der McCarthy-Ära auf die Schwarze Liste gesetzt wurde, da er sich im Jahr 1951 weigerte, vor dem Komitee für unamerikanische Umtriebe auszusagen. In dieser Zeit schrieb Waldo Salt unter einem Pseudonym für das britische Fernsehen. Nach der Sperre erhielt Waldo Salt für zwei seiner Drehbücher einen Oscar: „Asphalt-Cowboy“ und „Coming Home – Sie kehren heim“.

Spitznamen für

Wally

Namenstag von

17.05

Kommentare (2)

  • Chantal123 am 16.12.2014 um 11:57 Uhr

    Stimmt, der Name Waldo geht gar nicht. Ich nenne mein Kind ja auch nicht Bello.

  • Nadine46631 am 12.12.2014 um 09:51 Uhr

    Waldo klingt wie ein Hundename.