Winrich


Bedeutung von

althochdeutsch: „Freund der Macht “

Herkunft des Namens

Althochdeutsch

Hintergrundinformationen zu

Winrich ist ein althochdeutscher Name. Zusammengesetzt wird der Name Winrich von „wini” („der Freund“) und „rihhi” („Herrscher”, „Macht“).

Bekannte Namensträger des Namens

Um 1310 wurde Winrich von Kniprode in Knipprath, einem ehemaligen Ortsteil von Monheim am Rhein, geboren. Winrich von Kniprode war der 22. Hochmeister des Deutschen Ordens und bekleidete dieses Amt in der Zeit von 1351 bis 1382.

Spitznamen für

Winni, Richy

Kommentare (4)

  • Cappuccini80 am 13.05.2015 um 15:02 Uhr

    Ich finde den Namen Winrich zwar süß, würde aber mein Kind nicht so nennen.

  • Emilys_bluete am 03.01.2015 um 03:00 Uhr

    Winrich klingt doch super!

  • Carina_Booo1 am 03.12.2014 um 05:35 Uhr

    Winrich klingt ja fast noch schlimmer als Heinrich.