Amaranth Brot
veggieforme am 07.01.2015

Amaranth Brot

  • Arbeitzeit: 30 min
  • Koch-/Backzeit: 1
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 1 Portionen
  • 350 g Mehl, z.B. Dinkel 630
  • 400 ml Wasser
  • 130 g Amaranth
  • 130 ml Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 2 Prise/n Salz
  • etwas Margarine
Zubereitung:
  1. Zuerst müsst ihr den Amaranth in einem Topf ohne Fett kurz anrösten, wenn er schon langsam dunkel wird und sich sein Geruch verbreitet, gießt ihr die Körner mit 400 ml Wasser auf und lasst die Masse für eine halbe Stunde lang bei sehr schwacher Hitze ziehe. Dabei rührt ihr sie am besten immer wieder um
  2. Die Hefe löst ihr in etwas Wasser auf und gebt den Agavendicksaft dazu, dann lasst ihr sie etwa so lange stehen, bis auch der Amaranth abgekühlt ist. Dann könnt ihr mit dem Brot weitermachen
  3. Jetzt siebt ihr das Mehl in eine große Rührschüssel, gebt die Amaranthmasse, das Salz und die Hefe dazu und knetet alles mit dem Handrührer gut durch, am besten natürlich mit dem Knethaken, bis ein glatter Teig entstanden ist
  4. Dann fettet ihr eine Kastenform, die nicht allzu lang ist, mit ein bisschen Margarine ein und gebt den Teig hinein
  5. Jetzt schiebt ihr die Form in den Ofen, bei 200 Grad darf das Amaranth Brot dann etwa 30 Minuten lang backen, bis es schön aufgegangen und dunkel geworden ist

Hat Dir "Amaranth Brot" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • ilovecherries am 09.01.2015 um 10:12 Uhr

    super, ich habe schon lange nach einem einfachen Rezept für ein Amaranth Brot gesucht und jetzt zum Glück das hier entdeckt. Habe es gestern Abend nachgebacken und bin total begeistert. Schmeckt einfach richtig gut!

    Antworten
  • veganmachtspass am 07.01.2015 um 18:07 Uhr

    ich habe noch nie Amaranth Brot gegessen oder gebacken, aber da ich Amaranth echt gerne mag, werde ich das auf jeden Fall mal ausprobieren. Zum Glück ist das ein Rezept ohne Brotbackautomat, so etwas habe ich nämlich leider nicht

    Antworten