Zupfbrot mit Käse

Greif zu!

Zupfbrot mit Käse: Der Hit auf jeder Party!

Nina Rölleram 14.11.2016 um 15:59 Uhr

Gerade jetzt, wo es draußen so richtig ungemütlich und kalt ist, bekommen wir Lust auf zünftige Hausmannskost statt knackiger Salate. Dieses Zupfbrot mit Käse kommt da doch gerade recht: Aus dem befüllten Brot lassen sich kleine Häppchen abbrechen, die köstliche Käsefäden ziehen. Wenn das nicht mal ordentliches, winterliches Comfort Food ist! Dabei lässt sich so ein Ofenbrot auch noch superleicht zubereiten. Wir zeigen Dir, wie Du es ganz Deinem Geschmack anpassen kannst.

Planst Du vielleicht einen gemütlichen Filmabend mit Freunden oder bist Du demnächst auf eine Party eingeladen und sollst etwas zum Buffet beisteuern? Dann wirst Du mit diesem einfachen Zupfbrot bestimmt alle umhauen! Denn wer kann bei kalten Temperaturen schon Fingerfood mit einer ordentlichen Portion Käse widerstehen? Also wir nicht! Wir verraten Dir, welche Brot- und Käsesorten sich am besten für ein Zupfbrot eignen und welche sonstigen Zutaten ihm den besonderen Kick geben.

Zupfbrot mit Käse

Ein Zupfbrot mit Käse braucht nur wenige Minuten Vorbereitungszeit und kommt immer gut an!

Alles, was Du für ein zünftiges Zupfbrot mit Käse brauchst

Zupfbrot mit Käse

Das Zupfbrot kann mit Fleisch oder vegetarisch befüllt werden.

Das Zupfbrot-Konzept ist so einfach, dass man sich fragt, warum man es nicht ständig zubereitet: Ein ganzer Brotlaib wird schachbrettartig eingeschnitten, die Rillen werden mit Käse und weiteren Zutaten wie Zwiebeln, Kräutern, Speck oder Gemüse bestückt und dann kommt alles in den Ofen. Durch die praktische Form lässt es sich leicht transportieren und jeder kann sich kleine Häppchen aus dem Brot herauszupfen. Diese Zutaten eignen sich am besten für ein Zupfbrot oder Pull-Apart-Bread, wie es in den USA genannt wird:

  • Brot: Für Zupfbrote eignen sich am besten runde oder ovale Brotlaibe. Weizenmisch- oder saftige Kartoffelbrote lassen sich am besten einschneiden und befüllen.
  • Käse: Am besten eignen sich Käsesorten, die gut schmelzen und beim Abzupfen Fäden ziehen. Mit Klassikern wie Emmentaler und Gouda kannst Du nichts falsch machen. Echte Käsefans können ihrem Zupfbrot noch geriebenen Greyerzer, Cheddar oder Mozzarella hinzufügen.
  • leckere Füllungen: Außer Käse kommen noch weitere Zutaten ins Zupfbrot, bei denen Du Deiner Fantasie freien Lauf lassen kannst. Lecker schmecken zum Beispiel: Frühlingszwiebeln, rote Zwiebelringe, Knoblauchbutter, Schnittlauch, getrocknete Tomaten, Oliven, Speckwürfel, Pesto, eingelegte Artischocken oder Jalapeños.

Rezept für Zupfbrot mit Käse und Pesto

Zutaten für 12 Portionen
  • 1 Laib Weiß-, Weizenmisch- oder Kartoffelbrot
  • 225 g Butter oder Margarine
  • 1 kleines Glas Basilikumpesto
  • 200 g geriebener Emmentaler
  • 125 g Mozzarella, in kleine Stücke gezupft
Zubereitung:
  1. Zunächst musst Du das Brot zurechtschneiden: Dafür schneidest Du es diagonal ein, dass eine Art Schachbrettmuster entsteht, der Boden aber noch intakt bleibt.
  2. Lass die Butter oder Margarine schmelzen und verteile sie in die Rillen des aufgeschnittenen Brotes. Mit einem Messer bestreichst Du anschließend die Zwischenräume mit dem Pesto.
  3. Lege das Brot auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech. Gib nun noch den Käse in die Zwischenräume und wickel das Brot in die Folie ein. Nun kommt das Zupfbrot bei 190 °C für 15 Minuten in den Ofen. Danach öffnest Du vorsichtig die Folie und lässt es weitere 10 Minuten backen, damit es oben schön knusprig wird. Danach kannst Du es schön heiß servieren.

Das ist wirklich mal ein einfaches Rezept, bei dem man kaum etwas falsch machen kann! Wenn Du noch weitere Anregungen für simples und kreatives Party-Food benötigst, solltest Du Dir unbedingt unsere Pizzaschnecken oder diese herzhaften Muffins anschauen.

Bildquelle: iStock/margouillatphotos, iStock/Atide, iStock/Azurita


Kommentare