Donuts selbst machen
MangoMongo am 25.03.2015
  • Arbeitzeit: 10 min
  • Koch-/Backzeit: 2
  • Ruhezeit: 1
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 15 Portionen
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 250 ml Milch
  • 60 g Butter
  • 2 Päckchen Puderzucker
  • nach Bedarf Wasser
  • 2 EL Zitronensaft
  • nach Bedarf Zuckerstreusel
Zubereitung:
  1. Das Mehl mit der Trockenhefe mischen.
  2. Die Milch erwärmen, aber sie darf nicht zu heiß sein, nur lauwarm. Die Butter sollte auch schön weich sein, also rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.
  3. Jetzt die Butter würfeln und zum Mehl geben, dann die Milch darüber gießen. Schön verkneten, bis der Teig geschmeidig ist.
  4. Eine Stunde zugedeckt gehen lassen, am besten irgendwo, wo es warm ist.
  5. Jetzt den Teig etwa 1 cm dick ausrollen und runde Kreise (Durchmesser etwa 7-8 cm) ausstechen. Für die Mitte vom Donut nehme ich immer eine Spritztülle und steche mit dem großen, runden Ende die Mitte aus. Die kleinen Teignubsis kann man übrigens auch einfach frittieren und als Minisnacks essen.
  6. Öl in einer Fritteuse (oder im Topf) erhitzen (180°C) und von beiden Seiten goldgelb ausbacken. Dann auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  7. Wenn sie abgekühlt sind, kann man sie überziehen.
  8. Dafür den Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit Wasser und Zitronensaft zu einer streichfähigen Masse anrühren. Mit dem Wasser lieber nach und nach dosieren, die Glasur soll ja nicht einfach von Donut laufen. Wenn man möchte, kann man die Glasur auch noch Färben oder mit Fruchtpüree mehr Geschmack geben.
  9. Die Donuts mit der Glasur einpinseln und vor dem Trocknen die Streusel darüber streuen.

Hat Dir "Donuts selbst machen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • KitchenKate am 02.06.2015 um 10:27 Uhr

    Ich wollte schon lange mal Donuts selbst machen, weil ich gehört habe. dass die ganz frisch wirklich noch tausendmal besser schmecken, als die gekauften. Aber wenn man die frittieren muss, stinkt danach nicht die ganze Bude? Wir haben einen Balkon, hat jemand schon mal draußen frittiert?

    Antworten