Elisenlebkuchen
simsgirl am 02.01.2014
  • Arbeitzeit: 30 min
  • Koch-/Backzeit: 20 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 5 Portionen
  • 200 g Zucker
  • 200 g gemahlene Nüsse oder Mandeln
  • 150 g Puderzucker
  • 70 g Vollmilchschokolade
  • 35 g Zitronat
  • 2 große Eier
  • 40 Stück Oblaten
  • 35 g Orangeat
  • 1 große Vanilleschote
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 1 TL Backpulver
  • 1 cl Rum oder 1 Fläschchen Rum Aroma
Zubereitung:
  1. Die Eier werden schaumig geschlagen und mit dem Zucker verrührt. Die Vanilleschote muss ausgekratzt und das Mark auch noch dazugegeben werden. Nun wird es zusammen weiter geschlagen, bis es eine lockere, cremige Form annimmt.
  2. Die restliche Zutaten bis auf den Puderzucker, die Oblaten, die Schokolade und den Kokossirup werden Stück für Stück in den Teig gegeben und verrührt. Man sollte darauf achten, dass der Teig schön geschmeidig bleibt.
  3. Jetzt wird auf jede der 40 Oblaten etwas von dem Teig aufgehäuft. Mit einem Löffel kann man die Form noch verfeinern. Dann müssen sie eine halbe Stunde lang bei 150°C in den Backofen.
  4. Für den weißen Elisenlebkuchen muss der Puderzucker mit etwas heißem Wasser verrührt und dann auf den Lebkuchen aufgestrichen werden. Für die schwarzen Elisenlebkuchen erhitzt man die Schokolade zusammen mit dem Kokossirup, bis auch daraus eine flüssige Masse wird und verstreicht sie dann auch auf den Lebkuchen.

Hat Dir "Elisenlebkuchen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • tinini86 am 27.03.2014 um 14:24 Uhr

    Es ist zwar gerade kein Weihnachten, aber Elisenlebkuchen schmeckt doch zu jeder Jahreszeit... mmmmhhh, je länger ich auf das Foto gucke, desto mehr läuft mir das Wasser im Mund zusammen. 🙂 Vor allem die Idee mit dem Kokossirup finde ich prima

    Antworten
  • erdbeergirl24 am 03.01.2014 um 12:07 Uhr

    ooh ich hab mir so viel Elisenlebkuchen zu Weihnachten gekauft, hätte ich das Rezept früher gesehen hätte ich ihn auch selbst gemacht

    Antworten

Teste dich