Erdbeerbuttercreme-Sandkuchen (gedeckt)
Jade83 am 10.04.2014
  • Arbeitzeit: 1
  • Koch-/Backzeit: 1, 30 min
  • Ruhezeit: 50 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 12 Portionen
  • 150 g Joghurt
  • 4 Stück Eier
  • 300 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 0.5 Päckchen Backpulver
  • 0.5 Flasche/n Buttervanillearoma
  • 1 Becher Öl
Zubereitung:
  1. Sandkuchen Den Joghurt in eine große Rührschüssel geben. Den Joghurtbecher mit Öl füllen, dieses hinzugeben. Die Eier trennen, das Eigelb in die Schüssel geben. Alles gut durchrühren. Den Zucker löffelweise unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, ebenfalls löffelweise unter den Teig rühren. Butter-Vanille-Aroma hinzugeben. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und unterheben. Eine runde Springform mit Backpapier auslegen oder fetten und mit Semmelbrösel ausstreuen, Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 170°C auf der 2. Schiene von unten ca. 60 Minuten backen (Stäbchenprobe!) Den Kuchen nach dem Backen ca. 20 Minuten ruhen lassen, dann aus der Form nehmen. (Dieser Sandkuchen hat seinen Namen eigentlich gar nicht verdient - er ist nämlich auch nach einigen Tagen supersaftig und keineswegs staubtrocken) Den Kuchen einmal in der Mitte längs teilen. Entweder mit einem langen scharfen Messer oder einen Draht durch ziehen.
  2. Erdbeervanillebuttercreme Die gewaschenen und geputzten Erdbeeren mit dem Pürierstab zu Püree verarbeiten. 0,5 l abmessen. Mit dem Erdbeerpüree einen Pudding kochen. Dazu das Puddingpulver mit 3 - 4 EL Erdbeerpüree und dem Zucker in einer kleinen Schüssel verrühren. Das restliche Erdbeerpüree zum Kochen bringen, von der Herdplatte nehmen und das Puddingpulver-Gemisch einrühren. Die Masse unter ständigem Rühren nochmal eine Minute lang aufkochen. Die Butter weich rühren. Wenn sie kalt ist, kann man sie ruhig im warmen Wasserbad rühren. Nach meiner Erfahrung hat die Butter bei etwa 25 - 26°C die optimale Konsistenz für die Weiterverarbeitung. Dann die Butter weiter schlagen und den auf Zimmertemperatur abgekühlten Pudding esslöffelweise dazugeben. Die jeweils zugegebene Puddingmenge sollte in der Masse verrührt sein, bevor man den nächsten Löffel Pudding dazugibt. Das ganze einen Moment in den Kühlschrank stellen. Leicht gekühlt lässt es sich etwas besser verarbeiten.
  3. Den Deckel des geteilten Kuchens herrunter nehmen und etwas weniger wie die Hälfte der Buttercreme darin verteilen. Deckel wieder drauf und mit dem Rest der Creme den Deckel und den Rand bestreichen. Wenn man den Kuchen eindecken möchte, dann sollte man die Creme ganz glatt ziehen. Ist dafür sehr gut geeignet.
  4. Bei Interesse nun den Kuchen mit Fondant eindecken

Hat Dir "Erdbeerbuttercreme-Sandkuchen (gedeckt)" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

Teste dich