Geburtstagstorte backen
RezepteMutti am 01.04.2014
  • Arbeitzeit: 40 min
  • Koch-/Backzeit: 3 min
  • Ruhezeit: 1
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 16 Portionen
  • 250 g Rohrzucker
  • 4 Stück Eier, Gr.L
  • 250 ml Sonnenblumenöl
  • 250 g Mehl, gern auch höherer Typ
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 0.5 TL Salz
  • 300 g Möhren, gerieben
  • 75 ml Buttermilch
  • 100 g Walnüsse, plus ein paar Ganze zum Dekorieren
  • 250 g Weiche Butter
  • 250 g Puderzucker, gesiebt
  • 300 g Frischkäse
  • 150 g weiße Schokolade, geschmolzen
  • 1 Päckchen Vanillearoma
Zubereitung:
  1. Als erstes kommt natürlich der Kuchen-Teig. Dazu fette ich den Rand einer Springform und lege den Boden mit Backpapier aus. Dann heize ich den Ofen auf 180°C vor.
  2. Die Eier und der Rohrzucker werden für ein bis zwei Minuten schön schaumig geschlagen. Dann lässt man langsam in einem dünnen Strahl das Öl einfließen. Schön weiter schlagen.
  3. Mehl, Backpulver, Natron, Zimt und Salz werden in eine zweite Schüssel gesiebt. Die Mischung wird dann esslöffelweise zum Teig gegeben. Wird dieser sehr dick, kann man gut zwischendrin die Buttermilch einfließen lassen. Zu guter Letzt kommen noch die geriebenen Möhren und die gehackten Walnüsse mit in den Teig. Die werden einfach nur schnell untergehoben.
  4. Der Kuchen kommt jetzt in den Ofen und wird ca. 45 Minuten gebacken (Stäbchenprobe ab 35 Minuten!) Danach lasse ich ihn erst kurz in der Form ab- und dann auf einem Kuchengitter komplett auskühlen.
  5. Jetzt kann man sich schonmal an die Frischkäsecreme machen. Dazu wird die Butter (sie muss wirklich schön weich sein) für ein paar Minuten auf höchster Stufe mit dem Schneebesen der Küchenmaschine geschlagen. Sie muss richtig schön weiß und fluffig werden. Dann kann man einen Gang runter schalten und löffelweise den Puderzucker dazu geben. Zwischendrin aber immer mal wieder für 10 Sekunden ordentlich durchschlagen, damit wieder Luft rein kommt. Die Schokolade und das Vanillearoma kommen jetzt auch mit dazu. Alles gut umrühren, und dann gibt man noch den Frischkläse mit hinein. Noch einmal alles zu einer homogenen Masse verühren, und fertig ist die Creme.
  6. Wenn die Torte richtig gut ausgekühlt ist, wird sie einmal horizontal durchgeschnitten, so dass man zwei Böden hat. Auf den untersten Boden wird etwas von der Creme gegeben und gleichmäßig verteilt. Dann kommt der zweite Boden oben drauf, und die ganze Torte wird mit der Creme eingestrichen. Zuletzt wird sie noch mit den Walnüssen dekoriert.
  7. Die Torte kann sofort serviert werden oder erstmal kühl gelagert werden.

Hat Dir "Geburtstagstorte backen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • RezepteMutti am 01.04.2014 um 16:33 Uhr

    Wer will, macht z.B. noch Rosinen oder weiße Schokoladenstückchen mit in den Teig. Man kann aber ja praktisch aus jeder Torte eine Geburtstagstorte backen, es braucht nur die richtige Deko 😉

    Antworten

Teste dich