feilchenam 21.10.2013 um 15:44 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 1,00 aus 5)
Loading...
  • Arbeitzeit: 1
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Ruhezeit: 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 12 Portionen
  • 300 g Mehl
  • 1 TL, gehäuft Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 großes Ei
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Butter
  • 1500 g Äpfel
  • 3 EL gemahlene Mandeln
  • 2 EL Semmelbrösel
Zubereitung:
  1. Die Grundlage für diesen ist ein Mürbteig. Dafür das Mehl und das Packpulver durch ein Sieb auf die Arbeitsplatte oder ein großes Brett sieben und in der Mitte eine Mulde formen. Den Zucker und ein Päckchen Vanillezucker, das Salz und das Ei dazugeben. Diese Zutaten verarbeiten, bis ein Teig entsteht, dann wird die Butter in kleine Stückchen geschnitten und mit der Masse zu einem festen Teig verarbeiten. Am besten den Teig dann eine Weile ruhen lassen, damit er nicht mehr klebrig ist.
  2. Dann kommen 2/3 des Teigs in die Springform, die vorher unbedingt eingefettet werden sollte. Wichtig ist, dass aus dem Teig auch ein Rand geformt werden muss, ca. 4 cm hoch. Die Äpfel in Scheiben schneiden und mit 2 Esslöffeln gemahlenen Mandeln und 2 Esslöffeln Semmelbrösel mischen. Dann können die Scheiben auf den Teig gelegt werden.
  3. Aus dem restlichen Teig wird nun eine Decke für den Kuchen geformt. Dafür den Teig auf die Größe der Springform ausrollen, auf den Kuchen legen, andrücken und mit einem Messer ein paar Mal einschneiden bzw. einstechen. Damit der Kuchen saftig bleibt, einige Butterflocken, einen Esslöffel Zucker und nach Belieben ein Esslöffel Mandeln auf die Decke geben.
  4. Bei 180 Grad im Ofen backen, etwa eine Stunde lang.

Kommentare