muckyleinam 25.10.2013 um 16:15 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 aus 5)
Loading...
  • Arbeitzeit: 1, 20 min
  • Koch-/Backzeit: 1, 30 min
  • Ruhezeit: 12
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 12 Portionen
  • 2 kg Äpfel z.B. Elster
  • 4 EL Zitronensaft
  • 250 g Zucker
  • 250 ml VERPOORTEN ORIGINAL Eierlikör
  • 1 Päckchen Vanillepudding zum kochen
  • 1 EL Speisestärke
  • 375 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 1 Stück Ei
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Paniermehl ,oder gemahlene Nüsse
  • 1 Stück Eigelb
  • 1 TL Milch
  • 75 g Puderzucker
  • 1 etwas Fett zum einfetten vom Formrand
  • 1 Stück Backpapier
  • 1 Stück Frischhaltefolie
Zubereitung:
  1. Äpfel schälen halbieren, den Kern herausschneiden, vierteln und in nicht zu kleine Stücke schneiden, in einen Topf geben und mit 3 Eßl Zitronensaft mischen, 75 gr Zucker dazugeben und langsam aufkochen lassen, dabei immer mal wieder umrühren.
  2. Nachdem die Äpfel angekocht sind, den Eierlikör dazu geben, noch einmal umrühren und ca. 3-4 min garen lassen.
  3. Die Äpfel sollten ruhig noch etwas Biss haben.
  4. In der Zwischenzeit die Stärke und das Puddingpulver mit etwas Wasser verrühren und die Äpfel damit andicken und einmal aufkochen lassen.
  5. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Mehl, 175 gr Zucker, Butter, Ei, die Priese Salz schnell zu einem Mürbeteig verkneten.
  6. Den Teig zu einer dicken Platte drücken und in Folie einwickeln und für mind. 1 Std in den Kühlschrank legen.
  7. Ich lasse ihn immer über Nacht im Kühlschrank.
  8. Springform 26 Durchmesser, mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Den Boden mit 2-3 Eßl. Paniermehl oder gemahlene Nüsse bestreuen. Den Teig aus den Kühlschrank nehmen noch einmal kurz durchkneten, ca. 1 Drittel von Teig abnehmen und eingewickelt wieder zurück in den Kühlschrank legen, den anderen Teil zwischen zwei Frischhaltefolien -Stücke zu einer Platte von ca. 36 +38 vm. ausrollen, damit den Formboden und den Formenrand auslegen.
  9. Auf den belegten Boden das Apfeleierlikörmus geben. Den Rest Mürbeteig aus den Kühlschrank nehmen und auch zwischen zwei Frischhaltefolien -Stücke zu einer Platte von ca.28 Durchmesser. Diese Platte auf die Äpfel legen und mit dem Teig am Rand zusammendrücken.
  10. Im vorgeheitzten Backofen bei 200 grad, 40 min backen, Eigelb und Milch miteinander verrühren und den Kuchen nach den 40 min bestreichen. N
  11. Noch einmal bei gleicher Temperatur ca. 5-10 min backen.
  12. Den Kuchen aus den Ofen nehmen und am Rand mit einem Messer lösen, aber nicht den Rand öffnen, der Kuchen muß in der Form komplett auskühlen. Am besten über Nacht in den Kühlschrank.
  13. Den Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen, Rand lösen und den Kuchen vorsichtig auf eine Tortenform geben.
  14. 1 Eßl Zitronensaft und 1 Eßl heißem Wasser mit Puderzucker zu einem dicken Guss verrühren, und damit den Kuchen beträufeln. Den Guss fest werden lassen. Nun ist er endlich fertig und kann angeschnitten werden. Den Kuchen aber zum Essen mindestens 1 Std. vorher aus den Kühlschrank nehmen. Er schmeckt lecker mit und ohne Sahne.

Kommentare (2)

  • Einer der besten Apfelkuchen, die ich je gegessen habe!

  • und schon wieder fehlt ,ein Bild ????????????