asohtam 02.03.2014 um 22:59 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 aus 5)
Loading...
  • Arbeitzeit: 1, 15 min
  • Koch-/Backzeit: 45 min
  • Ruhezeit: 45 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 12 Portionen
  • 75 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Stück Ei
  • 200 g Mehl (geht auch glutenfreie)
  • 7.50 g Backpulver
  • 500 g Milrammagerquark
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 3 Stück Eigelb
  • 3 Stück Eiweiß
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 ml Öl
  • 500 ml Milramfettarmemilch
  • 3 EL Zucker
Zubereitung:
  1. Zimmerwarme Butter, Zucker und das Ei, verrühren.
  2. Vermischt nun die 500 g Mehl mit dem 1/2 Päckchen Backpulver. Unter die Ei-Butter-Masse nun das Mehl-Backpulver-Gemisch, darunter rühren. Es ist ein trockener Mürbeteig, doch! Falls du merkst das es sehr trocken wird, wie bei glutenfreien Mehl, dann nehme etwas Milch dazu. Stelle den Teig kalt.
  3. Weiter geht es mit dem Belag: Rührt die drei Eigelb, schaumig und gebt den restlichen Zucker, dazu.
  4. Nun, rührt ihr den 500 g Quark, Vanillepudding, Vanillezucker, 500 ml Milch und die 125 ml Öl, zusammen. Es gibt eine sehr dünne Masse.
  5. Nun, den kühl gestellten, Teig in eine Springform drücken. Auch etwa ein drittel, am Rand hoch. Jetzt könnt ihr den Quark-Teig in die Springform einfüllen. Bei 175 Umluft eine Stunde Backen
  6. In der Zeit, nehmt ihr die drei Eiweiß, Schlagen in schaumig und lassen die 3 EßL Zucker einrieseln. Bitte auch kühl stellen.
  7. Wenn der Kuchen fertig ist, wird die Eischnee-Masse in warmen zustand drauf gestrichen. Es soll ein kleiner Abstand am Rand bleiben. Jetzt wird der Kuchen, bei 160 Grad 15 Minuten gebacken
  8. Wenn der Kuchen raus kommt, last ihn nur kurz abkühlen.Dann, im warmen zustand,nehmt bitte eine Kuchen-Glocke und stülpt sie einfach darüber. Solange, bis sich die schönen Goldtröpchen bilden. Falls es einmal nicht klappen sollte: kann man, mit einer dünnen Nadel (Schaschlickspieß, Sticknadel) auch viele, Löchel´chen stechen und dann kommen, lauter dickere Tropfen!!!

Kommentar (1)

  • Arbeitszeit 45 Stunden?!???? ich hoffe das ist nur ein Schreibfehler, ich würde den Kuchen nämlich gerne mal ausprobieren. Sieht lecker aus !!!!