jericho3am 03.11.2013 um 17:34 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 2,00 aus 5)
Loading...
  • Arbeitzeit: 30 min
  • Koch-/Backzeit: 4
  • Ruhezeit: 2
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 12 Portionen
  • 1 Stück Keksboden
  • 1 Stück Bisquitboden
  • 2 Päckchen Löffelbisquits
  • 100 g Butter
  • 4 Stück Eier
  • 4 EL Wasser
  • 175 g Zucker
  • 1 Päckchen V-Zucker
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Gläser Heidelbeeren/je 250ml
  • 3 EL Speisestärke
  • 1 Päckchen Schokoladenpudding
  • 600 g Schlagsahne
  • 1 Flasche/n kleine Flasche Eierlikör oder nach Bedarf
Zubereitung:
  1. Als Erstes bereitet man den Bisquittteig aus 4Eier,4 EL Wasser,175g Zucker,1 V.-Zucker,200g Mehl und 2TL Backpulver zu.
  2. Den backt man dann bei 175° Umluft/30min.
  3. Auskühlen lassen.
  4. Danach bereitet man den Keksteig aus 2 Packungen Löffelbisquit und Butter zu. Den kann man dann gleich in einer Springkuchenform verteilen und glatt drücken.
  5. Dann wird die Schokoladenbuttercreme hergestellt aus 1 Pck.Schokopudding, Pudding nach Anweisung kochen,erkalten lassen,dann mit zimmerwarmer Butter vermengen und das ganze wieder erkalten lassen. Drauf achten,das Pudding und Butter die gleiche Temperatur hat,sonst gerinnt das Ganze.
  6. Von 2 Gläsern Heidelbeeren wird mit Zucker und Speisestärke die Fruchtgrütze zubereitet,auch erkalten lassen. Immer mal rühren,damit sich keine Haut ansetzt.
  7. Nun kann man mit dem Schichten der Torte anfangen. 1.Schicht ist der Keksbodenteig,2.Schicht ist die Schokoladenbuttercreme,3.Schicht ist die Heidelbeerfruchtgrütze.4.Schicht ist der Bisquitboden, 5.Schicht ist Schlagsahne,die ich mit 3 Päckchen V.-Zucker verfeinert hatte,ist aber kein Muß!
  8. Nachdem ich alles geschichtet hatte,habe ich die Torte erstmal in den Kühlschrank gestellt.
  9. Nach 2h hatte ich sie wieder rausgeholt und den Ring der Springkuchenform gelöst,dann konnte ich mit der Dekoration beginnen. Dazu hatte ich aber vorher noch den äußeren Rand mit Schlagsahne eingestrichen. Obendrauf hatte ich große Tuffs/Sterntülle aus Schlagsahne gesetzt,schön eng aneinander. Zur Mitte hin hatte ich kleiner Tuffs gemacht,dazu habe ich die Sterntülle genommen. In die Mitte hatte ich dann einen Spiegel aus Eierlikör gemacht und in den Eierlikör einige von den frischen Heidelbeeren gelegt.Auf die großen Tuffs kamen auch noch frische Heidelbeeren,wie auf dem Foto.
  10. Durch die verschiedenen SChichten bekommt man natürlich verschiedene Sachen zu schmecken.Meinen Gästen und mir hatte das Gefallen,da er wirklich sehr gut schmeckte.Fruchtig trifft Schokolade auf Keks-und Bisquitteig,dazu vermischt sich das dann noch mit dem Eierlikör,der als Spiegel obendrauf ist.P.S.: die Schlagsahne für den äußeren Rand hatte ich noch blau gefärbt ,ist aber kein Muß !

Kommentare


Rezepteforum

Lebensmittel online bestellen

0

Obblet am 26.09.2016 um 04:11 Uhr

Guten Tag, in der heutigen Zeit kann man ja alles im Internet bestellen, da gibt fast keine Ausnahmen....

Leicht aufwendiges Gericht gesucht

3

Cleratrix am 20.09.2016 um 23:16 Uhr

Hallo ihr Lieben, mein Freund und ich haben beschlossen, dass wir dieses Wochenende füreinander kochen...

Vegetarisches Geliermittel

0

LighthouseJuist am 19.09.2016 um 10:21 Uhr

Vor einigen Tagen habe ich das neue vegetarische Geliermittel von Dr. Oetker getestet. Der erste Test war...

Rezepte-Videos