Kalte Schnauze - der Kuchen, der keinen Backofen braucht
Nusseckchen am 05.11.2013
  • Koch-/Backzeit: 40 min
  • Ruhezeit: 4
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 15 Portionen
  • 250 g Palmin
  • 2 m.-große Eier
  • 180 g Puderzucker
  • 50 g Kakaopulver
  • 25 Stück Butterkekse
  • 0.50 Flaschen Rumaroma
  • 1 EL Pulverkaffee
Zubereitung:
  1. Das Palmin schmelzen und abkühlen lassen.
  2. Die anderen Zutaten vermengen und dann das abgekühlte, flüssige Palmin langsam nach und nach unterrühren.
  3. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Eine dünne Schicht Schokoladenmasse auf dem Boden verteilen. Die Schicht mit Keksen belegen. So immer fortfahren, bis alles aufgebraucht ist.
  4. Die Kalte Schnauze im Kühlschrank erkalten lassen. Sie wird dann fett und lässt sich in Stücke schneiden.

Hat Dir "Kalte Schnauze - der Kuchen, der keinen Backofen braucht" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • nati_aus_W am 08.11.2013 um 14:48 Uhr

    Oh ja :). Kalte Schnauze habe ich früher auch gerne gegessen. Selbst habe ich sie noch nie gemacht. Warum eigentlich? Nehme ich mir fürs WE vor!

    Antworten

Teste dich