Madonaaaaam 07.11.2013 um 13:10 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
  • Arbeitzeit: 25 min
  • Koch-/Backzeit: 2
  • Ruhezeit: 2
  • Schwierigkeitsgrad: schwer
Zutaten für 16 Portionen
  • 3 Stück Eier
  • 150 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 120 g Mehl
  • 90 g Speisestärke
  • 3 TL, gestr. Backpulver
  • 0.50 Liter Milch
  • 2 Päckchen Tortencremepulver
  • 250 g Butter
  • 500 g Kuvertüre
  • 2 Paket Gummi-Schnüre
  • 8 Stück Mini-Schokoküsse
Zubereitung:
  1. Wie auch bei der Buttercremetorte für meine Tante muss man bei dieser Torte auch erst die Eigelbe von den Eiweißen trennen.
  2. Die Eigelbe mit 150g Zucker, 1Päckchen Vanillinzucker und etwas Wasser (4 EL) zu einem cremigen Schaum schlagen.
  3. Danach kann man die Eiweiße steif schlagen und zu dem Schaum geben.
  4. Mehl, Backpulver und Speisestärke vermischen und unter die Eiermasse unterheben.
  5. Eine Springform mit Backpapier auslegen. (Die rechteckige Form des Geschenkes, kommt später)
  6. Den fertigen Teig in die Springform schütten und bei 190 Grad für ca.25 Minuten backen.
  7. Anschließend die Butter in einer Schüssel zerkleinern und schaumig schlagen.
  8. Danach Milch und Cremepulver sowie das zweite Päckchen Vanillinzucker hinzufügen.
  9. Die gesamte Masse zu einer gleichmäßigen Creme verrühren.
  10. Den ausgekühlten Tortenboden aus der Springform nehmen und zweimal durchschneiden.
  11. Den untersten Boden einem kappen Drittel der Buttercreme bestreichen.
  12. Die Buttercreme mit dem zweiten Boden belegen.
  13. Dieser Teil der Torte bildet den Sockel auf dem später das „Geschenk“ steht. Den Sockel für ca. 1Stunde kalt stellen
  14. Nun muss man die Böden für das „Geschenk“ zuschneiden. Hierfür schneidet man aus dem dritten Boden drei gleichgroße Rechtecke aus. (Mein Tipp: Ich nehme hierzu immer den Deckel einer Butterdose zu Hilfe). Falls es aus Platz gründen eng werden sollt. Kann man auch zwei Rechtecke und zwei Dreiecke ausschneiden.
  15. Bevor man das Geschenk zusammenfügt, die Hälfte der Kuvertüre im Wasserbad erwärmen und gleichmäßig über dem Sockel verteilen.
  16. Bevor die Schokoladenschicht auskühlt, eins der Rechtecke mittig auf dem Sockel platzieren.
  17. Auf das Rechteck folgt ein Teil der Buttercreme dann wiederrum ein Rechteck, eine Buttercremeschicht und abschließend das letzte Rechteck (bzw. die zwei Dreiecke).
  18. Die restliche Kuvertüre im Wasserbad erwärmen und über das „Geschenk“ geben. Zügig die Schokoküsse verteilen.
  19. Die Torte für eine weitere Stunde kalt stellen.
  20. In der Zeit kann man aus den Gummischnüren Schleifen oder Freundschaftsbänder knüpfen.
  21. Kurz vor dem Servieren Schleifen und Bänder drapieren.

Kommentare (2)

  • Hi Madonaaaa, bin auf der Suche nach einer Kindergeburtstagstorte für mein kleines Patenkind auf Dein Rezept gestoßen und möchte es unbedingt nachbacken. Ich hab allerdings ein bisschen Respekt vor der Buttercreme, die ist mir nämlich schon mal gewaltig daneben gegangen... Hast Du vielleicht irgendeinen Tipp - oder jemand anders -, worauf ich achten muss, damit sie diesmal gelingt?

  • Eine wirklich süße Idee :-)


Rezepteforum

Lebensmittel online bestellen

0

Obblet am 26.09.2016 um 04:11 Uhr

Guten Tag, in der heutigen Zeit kann man ja alles im Internet bestellen, da gibt fast keine Ausnahmen....

Leicht aufwendiges Gericht gesucht

3

Cleratrix am 20.09.2016 um 23:16 Uhr

Hallo ihr Lieben, mein Freund und ich haben beschlossen, dass wir dieses Wochenende füreinander kochen...

Vegetarisches Geliermittel

0

LighthouseJuist am 19.09.2016 um 10:21 Uhr

Vor einigen Tagen habe ich das neue vegetarische Geliermittel von Dr. Oetker getestet. Der erste Test war...

Rezepte-Videos