Sooo schokoladig!

Schokokuchen mit flüssigem Kern

Jessica Tomalaam 02.05.2016 um 14:10 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schokokuchen Muffin

Kleiner Schokoladenkuchen mit Puderzucker bestäubt.

Ob Vollmilch oder Zartbitter, hell oder dunkel – Schokolade ist eigentlich in allen Variationen eine super leckere Idee. Alleine in Deutschland werden jährlich 116 Tafeln Schokolade pro Kopf verspeist. Dabei kann man mit Schokolade doch viel schönere Sachen machen, als sie nur zwischendurch zu naschen. Zum Beispiel einen Schokoladenkuchen backen.

Das Schokolade glücklich machen kann, haben Forscher schon lange festgestellt. Aus der Aminosäure Tryptophan, die in der Schokolade enthalten ist, entsteht während des Stoffwechsels im Körper das Hormon Serotonin. Das löst bei uns kleine Glücksmomente aus. Für wahren Freudentaumel sollte also das folgende Rezept für kleine Schokokuchen mit weißem, flüssigen Schokoladenkern sorgen:

Zutaten für den Schokokuchen-Teig:

100 Gramm dunkle Schokolade

100 Gramm Zucker

100 Gramm weiche Butter

3 Eigelb

3 Eiweiß

100 Gramm Mehl

1 TL Backpulver

50 Gramm gemahlene Haselnüsse

Für die Füllung:

100 Gramm weiße Schokolade

Zum Dekorieren:

50 Gramm Himbeeren

Etwas Puderzucker

Zubereitung:

Schritt 1: Als Behältnis brauchst Du acht kleine Timbaleförmchen, die Du einfetten und mit etwas Zucker ausstreuen musst. Tipp: Wer keine Timbaleförmchen hat, kann auch Muffinförmchen verwenden.

Schritt 2: Die dunkle Schokolade in einem Wasserbad auf kleiner Stufe zum Schmelzen bringen. Die weiche Butter mit dem Zucker so lange mit dem Handrührgerät schlagen, bis eine schaumige Masse entsteht. Anschließend die geschmolzene dunkle Schokolade vorsichtig unterheben. Die Eigelbe zusammen mit dem Mehl, den Nüssen und einem Teelöffel Backpulver dazugeben und alles gut vermischen.

Schritt 3: Eiweiß in einem hohen Gefäß steif schlagen und anschließend vorsichtig unter die Teigmasse heben.

Schritt 4: Die Förmchen zu zwei Dritteln mit Teig befüllen und darauf zwei kleine Täfelchen weiße Schokolade geben. Sie sollten nicht randvoll gefüllt sein, damit die Törtchen beim Backen im Ofen noch Luft nach oben haben.

Schritt 5: Die kleinen Schokokuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für ca. 15 Minuten backen, kurz auskühlen lassen und auf einen Teller stürzen. Mit Himbeeren und etwas Puderzucker garnieren und sofort servieren. Tipp: Wenn sich die Törtchen nicht sofort lösen lassen hilft es, einen nassen Lappen auf die Förmchen zu legen.

Bildquelle: iStock/vi-mart

Kommentare