Marmormuffins mit Schuss
sannesusanne am 25.04.2014
  • Arbeitzeit: 30 min
  • Koch-/Backzeit: 25 min
  • Ruhezeit: 5 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 12 Portionen
  • 500 g Mehl
  • 400 g Butter
  • 4 g Eier
  • 400 g Zucker
  • 6 EL Milch
  • 6 EL VERPOORTEN ORIGINAL Eierlikör
  • 6 EL Kabapulver
  • 1 Päckchen Backpulver
Zubereitung:
  1. Zuerst den Grundteig herstellen, dazu das Mehl in eine Schüssel sieben, die weiche Butter flockenweise dazu geben und die Eier einrühren
  2. Dann kommen die Milch und das Eierlikör zum Teig und er wird wieder gerührt, bis er glatt ist
  3. Dann kommt das Backpulver dazu und wird ebenfalls gut eingerührt
  4. Den Teig jetzt in zwei Teile teilen, in einen Teil wird das Kabapulver eingerührt, bis der Teig wieder glatt ist
  5. Zuerst den hellen Teil des Teiges in die Mulden eines Muffinblechs (oder in kleine Muffinförmchen). Ich nehme immer Papiermuffinförmchen, darin gelingen sie mir am besten
  6. Dann den dunklen Teig ebenfalls in die Förmchen geben und die beiden Teige jetzt mit einer Gabel mischen, damit der Marmoreffekt entsteht
  7. Bei ca. 180 Grad dürfen die Muffins jetzt etwa 30 Minuten in den Ofen (Umluft), je nach Ofentyp kann die Zeit aber stark variieren
  8. Nach ca. 20 Minuten den Stäbchentest machen, wenn kein Teig mehr kleben bleibt, könnt ihr den Ofen ausschalten, die Klappe auflassen und die Muffins noch ein paar Minuten ziehen lassen
  9. Wer mag, kann sie noch mit Puderzucker bestreuen, das ist aber kein Muss, ich verzichte meistens darauf. Die Muffins vorher aber auskühlen lassen, wenn ihr Puderzucker darauf verteilen wollt!

Hat Dir "Marmormuffins mit Schuss" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

Teste dich