Mohn-Espresso-Kuchen

Erdbeerkrokodilam 19.03.2014 um 09:08 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
  • Arbeitzeit: 45 min
  • Koch-/Backzeit: 15 min
  • Ruhezeit: 10 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 12 Portionen
  • 100 g Margarine
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Stück Eier
  • 200 g Magerquark
  • 1 Päckchen (250 g) backfertige Mohnmischung (feucht)
  • 2 TL lösliches Espresso- oder Kaffeepulver (in 1 EL heißem Wasser auflösen)
  • 275 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g (oder mehr) gesiebter Puderzucker
  • 1 TL bis 2 TL lösliches Espresso- oder Kaffeepulver (in 1 EL heißem Wasser auflösen)
  • 15 Stück gehackte Espressobohnen zum Bestreuen (kann man auch weglassen)
Zubereitung:
  1. Margarine mit dem Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Salz unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist.
  2. Eier nach und nach unterrühren (jede Ei ca. 1/2 Minute). Quark, Mohnmischung und Espresso-/Kaffeepulver (aufgelöst) hinzugeben.
  3. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und portionsweise auf mittlerer Stufe unterrühren.
  4. Fertigen Teig in eine gefettete, mit Semmelbröseln ausgestreute Gugelhupf/Napfkuchenform geben.
  5. Nach dem Backen auf 160°C (Umluft, nicht vorgeheizt) noch 10 Minuten in der Form auskühlen lasen, dann aus der Form lösen und erkalten lassen.
  6. Für den Guss, den Puderzucker sieben, mit dem bereits aufgelösten Espresso-/Kaffeepulververmengen und mit wenig Wasser zu einer dickflüssigen Masse verrühren. Lieber mit wenig Wasser anfangen und teelöffelweise mehr hinzufügen, damit die Masse nicht plötzlich zu flüssig ist! Den Kuchen mit dem Guss überziehen, Espressobohnen auf den feuchten Kuchen streuen und den Guss fest werden lassen.

Kommentare