Plundertasche26am 18.03.2014 um 14:32 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 aus 5)
Loading...
  • Arbeitzeit: 40 min
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Ruhezeit: 1
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 6 Portionen
  • 200 g Rosinen
  • 200 ml frische Vollmilch, lauwarm
  • 400 g Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 30 g frische Hefe
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Marzipan
  • 1 Stück Ei
  • 5 EL Orangenkonfitüre
  • 5 EL Rum
  • 50 g Weiche Butter
Zubereitung:
  1. Die Rosinen im Rum einweichen. Die Hefe zerbröseln und gemeinsam mit dem Zucker in die lauwarme Milch einrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
  2. Die Butter mit dem Marzipan in eine Schüssel geben und dann beides schön miteinander verkneten, bis eine softe Masse entstanden ist.
  3. Mehl und Salz mischen. Das Hefegemisch und die Marzipanbutter dazu geben und alles mit dem Knethaken verkneten. Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und für 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Jetzt heize ich meist den Ofen vor (200°C) und lege einen tiefen Bräter mit Backpapier aus. Die Ränder werden gefettet. Der Teig sollte sich ungefähr verdoppelt haben. Ihm werden jetzt noch die Rosinen beigemischt und schön eingeknetet. Dann teile ich den Teig in 6-8 Portionen und forme ihn zu Kugeln. Diese werden im Bräter angeordnet und sollten dann noch einmal 30 Minuten gehen.
  5. Das Ei wird getrennt und das Eigelb mit 1-2 TL Milch vermischt. Die Mixtur wird über das ungebackene Osterbrot gestrichen und der Laib für 30-40 Minuten in den Backofen geschoben. Nach ca. 15 Minuten wird jede Kugel mit einem Messer ca. 1 cm tief eingeritzt, so dass die Kreuzform entsteht.
  6. Die Konfitüre wird erhitzt und nach dem Backen auf das noch heiße Osterbrot gestrichen.

Kommentar (1)

  • Wenn euch mein Osterbrot mit Rosinen gefallen hat, dann schaut euch doch auch mal meine anderen Osterrezepte an ;)