Puddingkuchen
BobbySinger am 11.06.2014
  • Arbeitzeit: 50 min
  • Koch-/Backzeit: 2
  • Ruhezeit: 3
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 12 Portionen
  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 2 große Bio-Eier
  • 100 ml Buttermilch
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Abrieb von Zitronenschale
  • 1 Päckchen Vanillearoma (z.B. v. Dr. Oetker)
  • 1 TL, gestr. Salz
  • 100 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 3 Stück Bio-Zitronen
  • 3 große Bio-Eier
  • 1 kg Erdbeeren
  • 1 Tasse/n XUXU
  • 2 Päckchen Roter Tortenguss
Zubereitung:
  1. Die Erdbeeren werden geputzt, das Grün entfernt und dann, je nach Größe, halbiert oder geviertelt. Die Früchtchen landen in einer großen Schüssel und werden mit dem XUXU übergossen. So lässt du sie für gut und gern zwei Stunden stehen.
  2. Für den Teig rührst du Butter und Zucker schaumig, bis die Masse ganz hell und luftig ist. Dann gibst du nacheinander die Eier dazu und rührst sie ebenfalls unter. Die Zitronen (für die Creme) werden heiß gewaschen, dann reibst du die Schale ab. Zwei TL davon gibst du mit in den Kuchenteig, zusammen mit dem Vanillearoma. Mehl, Backpulver, Natron und Salz vermischt du in gibst die Mischung abwechselnd mit der Buttermilch zum Teig.
  3. Den Teig füllst du in eine viereckige Backform (etwa 20x30 cm) und schiebst ihn bei 170°C in den Ofen. Nach 20 Minuten kommt dann der Zitronenpudding mit darauf, den du entweder in der Zwischenzeit oder vorher zubereiten kannst. Wie, steht im nächsten Schritt.
  4. Für den Zitronenpudding presst du die Zitronen aus und gibst den Saft, 2-3 TL von der Schale sowie Butter und Zucker in einen Topf. Das kochst du dann auf (auf niedriger Stufe), während du es mit den Schneebesen durchgehend schön schaumig rührst. Nach und nach gibst du dann auch die Eier hinzu. Der Pudding muss eine schön helle Farbe annehmen. Rauf auf den Kuchen damit und dann wandert er noch einmal für 30 Minuten in den Ofen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  5. Die Erdbeeren werden nun in ein Sieb gegeben und der Saft aufgefangen. Sind sie abgetropft, verteilst du sie auf dem Kuchen. Den aufgefangenen Saft nutzt du, um daraus den Tortenguss zu machen (wie, steht auf der Packung 😉 ) Den Tortenguss gießt du über den Kuchen und lässt ihn fest werden, am besten an einem kühlen Ort.

Hat Dir "Puddingkuchen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

Teste dich