Punschkrapfen
MommyKnowsBest am 15.04.2015
  • Koch-/Backzeit: 4
  • Ruhezeit: 3
  • Schwierigkeitsgrad: schwer
Zutaten für 15 Portionen
  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 100 große Zucker
  • 1 TL Salz
  • 150 ml Milch
  • 2 kleine Eier
  • 75 g Weiche Butter
  • nach Bedarf Frittieröl
  • 2 Liter Punsch
  • 500 g Gelierzucker
Zubereitung:
  1. Die Füllung ist eine abgespeckte Variante von meiner Punsch Marmelade, die stelle ich auch irgendwann mal ein. Mit der Füllung sollte man recht früh anfangen, weil die lange reduzieren muss. Also einfach den Punsch in den Topf und ohne Deckel für mindestens eine Stunde vor sich hin köcheln lassen. Man kann natürlich noch Orangenscheiben, Nelken und Zimt mit dazu tun, muss man aber nicht. Sobald etwa die Hälfte der Flüssigkeit weg ist, rühre ich den Gelierzucker rein und verfahre nach Anleitung auf der Packung.
  2. Krapfen sind ja aus Hefeteig. Also macht man aus den Zutaten einen Hefeteig, das heißt, man erwärmt die Milch, bis sie lauwarm ist. Dann bröckelt man die Hefe und etwas Zucker hinein und rührt, bis sie sich aufgelöst hat. Die gibt man dann zu den restlichen Zutaten und verknetet alles für mehrere Minuten, bis der Teig richtig schön geschmeidig ist. Zudecken, gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat (1-2 Std.)
  3. Danach nochmal durchkneten und in eigroße Kugeln formen. Das Frittieröl erhitzen und die Krapfen drin frittieren.
  4. Danach fülle ich die eingedickte Füllung in einen Beutel mit einer langen Tülle vorn drauf (man kann auch eine Marinierspritze nehmen) und fülle die Krapfen mit der Punschmarmelade.

Hat Dir "Punschkrapfen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

Teste dich