Quarkbällchen mit Hefe
CNK80Q3 am 07.04.2015
  • Arbeitzeit: 4 min
  • Koch-/Backzeit: 45 min
  • Ruhezeit: 1
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 1 Portionen
  • 500 g Mehl
  • etwas Salz
  • 6 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 50 g Weiche Butter
  • 100 ml warme Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 2 große Eier
  • 400 g Quark
  • nach Bedarf Öl zum Frittieren
Zubereitung:
  1. Mehl, Salz, Zucker und Zimt gut vermischen.
  2. Die Hefe in der Milch auflösen.
  3. Die Milch zum Mehl geben. Die Butter in Flocken ebenfalls. Den Quark auch.
  4. Alles zu einem glatten Teig verkneten und dann abgedeckt eine Stunde gehen lassen.
  5. Den Teig noch einmal durchkneten, dann etwa Walnuss-große Teignockerln formen.
  6. Öl erhitzen (170°) und die Quarkbällchen darin etwa 3-4 Minuten goldbraun backen.
  7. Abschöpfen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Hat Dir "Quarkbällchen mit Hefe" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • NedStark am 09.06.2015 um 10:27 Uhr

    Macht man nicht grundsätzlich Quarkbällchen mit Hefe oder gibt es da noch andere Varianten, die ich bisher einfach nicht kenne? Meistens ist das doch so, oder?

    Antworten
  • Schuerzenjaeger am 14.04.2015 um 10:37 Uhr

    Ich könnt sterben für Quarkbällchen. Mit Hefe mache ich die auch immer, dann werden die so schön fluffig. Allerdings mach ich die so selten, weil danach die ganze Bude nach Frittierfett riecht und ich krieg das bestimmt zwei Tage lang nicht raus.

    Antworten

Teste dich