SuncatSalvaam 04.12.2013 um 16:34 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
  • Arbeitzeit: 30 min
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Ruhezeit: 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 20 Portionen
  • 30 g Zitronat
  • 30 g getrocknete Aroniabeeren
  • 30 g getrocknete Äpfel
  • 30 g wer mag kann noch Rosinen zugeben, sie können aber auch weggelassen werden.
  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 m.-großes Ei
  • 200 g Magerquark
  • 350 g Mehl
  • 2 Päckchen Backpulver
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Stange/n Vanillestange
  • 100 g gemahlene, süße Mandeln
  • 50 ml VERPOORTEN ORIGINAL Eierlikör
  • 1 etwas Puderzucker zum bestäuben
Zubereitung:
  1. Zitronat, Beeren, Äpfel, und evt.Rosinen grob zerhaken. Weiche Butter mit dem Zucker, und Vanillezucker ca. 3 Minuten schaumig schlagen. Ei, Quark und Eierlikör zugeben und ca. 1 Minute weiterrühren. Mehl, Backpulver, Mandeln, Zitronat, Äpfel, Aroniabeeren, (und wenn man mag die Rosinen) und das Mark der Vanilleschote unterrühren. Mit den Händen zu einem festen Teig verkneten, zur Rolle formen, in Frischhaltefolie wickeln, und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Den Teig nach dem Ruhen auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal gut durchkneten, dann in ca. 4-5 cm große Kugeln formen (geht auch kleiner, je nach Geschmack, ich bevorzuge aber etwas größere Kugeln, ist dann saftiger) und mit Abstand auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 175 Grad ca. 30 Minuten ausbacken. Herausnehmen, und die noch heißen Konfektstücke direkt mit flüssiger Butter bestreichen und in Puderzucker wälzen. Das bestreichen mit Butter ist wichtig, da das Konfekt sonst trocken wird. Die zerlassene Butter verhindert das. Dann nur noch auskühlen lassen, und genießen !!!
  2. Wer mag kann auch noch Marzipanrohmasse mit etwas Honig und 10 ml Eierlikör verkneten, in kleine Kugeln teilen, und vor dem Backen, in die Mitte der Konfektkugeln geben. Das gibt dem Konfekt noch einen extra Kick !!

Kommentar (1)

  • Schaut lecker aus - muss ich ausprobieren