Raspberry Cheesecake
TolleTanteTrude am 15.04.2015
  • Arbeitzeit: 1
  • Koch-/Backzeit: 1
  • Ruhezeit: 5
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 1 Portionen
  • 250 g Vollkornkekse
  • 50 g Butter oder Margarine
  • 600 g Frischkäse
  • 200 g Schmand
  • 400 g Zucker
  • 4 große Eier
  • 1 TL Vanillemark
  • 1 EL Zitronenschale
  • 450 g frische Himbeeren (oder aufgetaute TK)
  • 200 g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Stärke
Zubereitung:
  1. Zuerst legt man den Boden von einer Springform mit Backpapier aus. Den Rand fette ich dann auch noch ein bisschen. Den Ofen schalte ich ein (160° Ober/Unterhitze).
  2. Zuerst kümmere ich mich dann immer um den Fruchtspiegel. Dazu lege ich 100 g Himbeeren beiseite, die sollen ganz bleiben. Der Rest kommt mit dem Zucker und dem Zitronensaft in einen Topf und wird gut eingekocht. Wenn man die Kerne nicht drin haben möchte, muss man das danach noch durch ein Sieb streichen. Sobald die Masse köchelt, rühre ich noch einen Löffel Stärke mit rein, damit das schön bindet. Es sollte etwa die Konsistenz von dickflüssigem Sirup haben.
  3. Der Boden ist ganz einfach gemacht: Einfach die Kekse fein zerkrümeln (geht im Mixer, sonst auch im Gefrierbeutel mit dem Nudelholz), die Butter schmelzen und beides verrühren. Dann die Masse im Boden gut andrücken.
  4. Dann kommt die Füllung an die Reihe. Dafür verrühre ich einfach alle Zutaten ganz vorsichtig und auf niedriger Stufe, so kommt wenig Luft in die Masse und der Cheesecake reißt später nicht ein.
  5. Die Füllung verstreiche ich dann auf dem Keksboden. Jetzt schiebe ich den Cheesecake erstmal für 20 Minuten rein.
  6. Dann öffne ich vorsichtig die Tür und streue die ganzen Himbeeren auf den Cheesecake und gieße dann den Himbeersirup drüber.
  7. Jetzt backe ich den Kuchen noch 40 Minuten weiter.
  8. Dann sollte er im Ofen auskühlen, also einfach nur ausschalten und die Tür einen winzigen Spalt öffnen.
  9. Cheesecake schmeckt erst nach ein paar Stunden, also bespanne ich die Form mit Frischhaltefolie und stelle den Kuchen für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank. Ich bereite ihn wie gesagt meist am Tag vorher zu.

Hat Dir "Raspberry Cheesecake" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • ProfessorX am 21.05.2015 um 09:49 Uhr

    Lecker! Bisher habe ich immer nur im grünen Coffeehouse Raspberry Cheesecake gegessen, aber bei stattlichen 3,50 für ein Stück geht das doch ins Geld. Warum also nicht mal einen selbst backen? Und dieses Exemplar sieht ganz und gar hervorragend aus.

    Antworten

Teste dich