Rüblikuchen mit Frischkäse Topping
Gingerbreadman am 05.03.2015
  • Arbeitzeit: 1
  • Koch-/Backzeit: 3
  • Ruhezeit: 4
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 1 Portionen
  • 125 g Mehl
  • 125 g gemahlene Mandeln / Haselnüsse / Walnüsse
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Messerspitze gemahlene Nelken
  • 200 ml Rapsöl
  • 200 g Zucker
  • 2 große Eier
  • 125 g geriebene Möhren
  • 75 ml (Mandel)Milch
  • 20 cm Springform
  • 150 g Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 300 g Frischkäse
  • 1 Päckchen Vanillearoma (zB Dr.Oteker)
  • 1 EL Zitronensaft
Zubereitung:
  1. Zuerst fange ich natürlich mit dem Teig an. Dazu mische ich Mehl, gemahlene Nüsse, Gewürze und Salz in einer Schüssel.
  2. Dann verrühre ich das Öl mit dem Zucker und gebe die Eier dazu. Jetzt kommt die Hälfte vom Mehl, dann die (Mandel)Milch, dann die zweite Hälfte vom Mehl. Ich finde, es lässt sich einfach besser einarbeiten, wenn man es in zwei (oder sogar mehr) Portionen einrührt.
  3. Dann kommen noch die Möhren in den Teig (einfach unterheben) und den Teig in die gefettete Form füllen. Den Ofen auf 180° vorheizen und den Teig etwa 45 bis 50 Minuten backen (Stäbchenprobe!).
  4. Den Kuchen richtig gut auskühlen lassen, mindestens zwei oder drei Stunden, besser noch länger oder über Nacht. Dann scheinde ich den Kuchen mit dem Brotmesser in drei bis vier Scheiben - je nach dem, wie hoch der Kuchen geworden ist.
  5. Das Frischkäse Topping mache ich, indem ich erst die Butter richtig weiß und fluffig schlage und dann den Puderzucker rein siebe, den Zitronensaft und Vanillearoma mit reinrühre. Wichtig ist, dass man wirklich alles gut und lange miteinander verrührt. Erst dann kommt der Frischkäse dazu, den man eigentlich nur noch kurz unterrühren muss.
  6. Die unterste Scheibe auf eine Tortenplatte legen und mit etwas Frischkäse Topping bestreichen. Die nächste Scheibe auflegen, bestreichen. Je nach dem, wie viel Creme übrig ist, bestreiche ich nur die Oberseite vom Kuchen oder auch die Seiten. Dann schön Kühl stellen. Ich dekoriere den Rüblikuchen immer erst kurz vor dem Anschneiden, denn wenn ich gleich schon Möhrchen aus Marzipan drauf mache, weichen die bei mir immer so blöde auf.

Hat Dir "Rüblikuchen mit Frischkäse Topping" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • NaschKater am 09.03.2015 um 10:36 Uhr

    Wow der sieht echt hammerlecker aus! Ich muss auch unbedingt mal so einen Rüblikuchen machen, mit Frischkäse Topping natürlich. Ich bin echt angetan.

    Antworten