Rina04am 17.11.2013 um 17:04 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
  • Koch-/Backzeit: 1
  • Ruhezeit: 20 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 40 Portionen
  • 2 Stück Zartbitterschokolade und weiße Schokolade (je 125 g)
  • 30 g Butter
  • 4 EL Rum und Verpoorten Original Likör
  • 80 g Kokosflocken
  • 80 g Kuchenkrümmel oder gemahlene Nüsse (z.B. Haselnuss)
  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL Kakao (bitte Kakaopulver zum Backen nicht Kakao zum anrühren ;)
  • 1 etwas Kakaopulver, weiße und dunkle Schokoflocken udn gemahlene Nüsse für die Deko
Zubereitung:
  1. Die Schokolade brechen und mit 15 g Butter über einem Wasserbad erwärmen. Tipp: Fangt mit der dunklen an, da die Handhabung hier einfacher ist.
  2. Die geschmolzene Schokolade vom Herd nehmen, 2 EL Rum eingießen und verrühren. Dann die Krümmel oder Nüsse und den Puderzucker (75 g) einrühren und alles gut vermischen. Die Masse sollte in etwa so sein wie ein Teig für Buttergebäck oder wie weichere Knete. Ist die Mischung zu fest, etwas Rum zugeben. Ist diese noch zu flüssig, Nüsse zugeben.
  3. Jetzt können aus der Masse Kugeln geformt werden. Tipp: Wenn eure Hände noch etwas feucht sind, klappt es besser. Die Größe der Kugeln ist euch überlassen. Wer mag kann in der Mitte noch ein Stück Marzipan oder eine Nuss (z.B. Mandel) "verstecken"
  4. Die fertigen Kugeln auf einen mit Backpapier ausgelegten Teller kühl stellen und ca. 20 Minuten ruhen lassen.
  5. Während dessen könnt ihr die weiße Schokolade nach dem gleichen Prinzip mit 15 g Butter schmelzen und dann vom Herd nehmen.
  6. Verpoorten zugeben und verrühren. Dann die Kokosflocken und den Puderzucker zugeben und aus der Masse (gleiche Konsistenz kleine Kugeln formen - ebenfalls auf einem Blatt Backpapier platzieren und kalt stellen.
  7. Jetzt kommt das Beste: bereitet unterschiedliche Teller mit Kakaopulver, Puderzucker, Nüssen udn Schokoflocken vor und wälzt die Pralinen in den jeweiligen Tellern, bis die Oberfläche bedeckt ist. Tipp: Falls die Pralinen noch nicht ganz trocken sind, "saugen" diese z.B. das Kakaopulver auf, indem Fall das ganze etwas später wiederholen. Solange die Pralinen noch nicht ganz fest sind, könnt ihr auch noch kleinere Macken ausbessern.
  8. Die fertigen Pralinen sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden udn sind dann einige Wochen haltbar.

Kommentare (2)

  • Danke für das Rezept! Die Rum- und Likörpralinen haben super geschmeckt!

  • Sehen total gut aus!


Rezepteforum

Lebensmittel online bestellen

0

Obblet am 26.09.2016 um 04:11 Uhr

Guten Tag, in der heutigen Zeit kann man ja alles im Internet bestellen, da gibt fast keine Ausnahmen....

Leicht aufwendiges Gericht gesucht

3

Cleratrix am 20.09.2016 um 23:16 Uhr

Hallo ihr Lieben, mein Freund und ich haben beschlossen, dass wir dieses Wochenende füreinander kochen...

Vegetarisches Geliermittel

0

LighthouseJuist am 19.09.2016 um 10:21 Uhr

Vor einigen Tagen habe ich das neue vegetarische Geliermittel von Dr. Oetker getestet. Der erste Test war...

Rezepte-Videos