liliana3am 27.12.2013 um 17:54 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
  • Arbeitzeit: 40 min
  • Koch-/Backzeit: 20 min
  • Ruhezeit: 24
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 12 Portionen
  • 250 g Butter
  • 300 g Zucker
  • 350 g Mehl
  • 500 g Quark
  • 500 g Mascarpone
  • 250 g Steife Sahne
  • 125 g Vollmilchschokolade
  • 125 g Halbbitterschokolade
  • 50 g Kokosfett
  • 1.50 Gläser Sauerkirschen
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 EL Kakao
  • 6 EL VERPOORTEN ORIGINAL Eierlikör
  • 6 m.-große Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Zubereitung:
  1. Die Butter wird mit 250g Zucker in einer Schüssel geschlagen, bis es schaumig wird. Wenn es so weit ist, werden die Eier, das Mehl, der Eierlikör und das Backpulver nach und nach auch untergerührt.
  2. Der Teig wird nun in zwei Hälften geteilt und die erste wird in eine Fettpfanne gestrichen. Unter die andere wird der Kakao gerührt, bis es einen dunklen Teig ergibt. Dieser wird dann auf den hellen Teig gestrichen und darauf werden noch die Kirschen verteilt.
  3. Bei ca. 170 Grad ca. 30 bis 40 Minuten backen (Holzstäbchentest)
  4. Der Quark wird jetzt mit der Mascarpone, dem Zitronensaft und dem Vanillezucker verrührt. Darunter wird die Sahne zusammen mit dem übrigen Zucker untergehoben.
  5. Die Creme wird nun auf den Kuchen gestrichen und sollte am besten über Nacht auskühlen.
  6. Am nächsten Tag schmilzt man noch aus der Schokolade und dem Kokosfett eine Glasur, die dann noch auf den Schneewittchenkuchen aufgestrichen wird. Dann muss er nur noch auskühlen. Gerne kann man ihn auch noch mit ein wenig Kakao und Eierlikör überträufeln.

Kommentare (2)

  • Hui! Das Rezept klingt aber ganz schön anspruchsvoll. @Liliana: Sag mal, kann man statt Kokosfett und Schoki auch eine handelsübliche Fertig-Glasur für deinen Schneewittchenkuchen verwenden? Davon habe ich nämlich noch so einige auf Lager ;)

  • den kenne ich noch garnicht,und werd ihn gleich einmal testen :)