Zitronen-Buttermilchkuchen
Sweet_Pie_1 am 03.04.2014
  • Arbeitzeit: 1, 10 min
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Ruhezeit: 1
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 10 Portionen
  • 190 g Butter
  • 220 g Zucker
  • etwas Abrieb einer Zitrone
  • 5 m.-große Eier
  • 265 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 115 ml Buttermilch
  • etwas orange Lebensmittelfarbe (für den Schmetterling)
  • etwas Saft einer halben Zitrone
  • 100 g Puderzucker
  • etwas Wasser
Zubereitung:
  1. Für den Buttermilchkuchen die Butter mit dem Zucker cremig rühren. Wascht die Zitrone heiß ab, trocknet sie etwas und reibt die Schale in die Butter-Zucker-Mischung. Gebt nun unter rühren die Eier einzeln hinzu. Mischt das Mehl mit Backpulver und gebt es abwechselnd mit der Buttermilch zum Teig hinzu. Rührt solange, bis ein heller, fluffiger Teig entstanden ist.
  2. Nehmt ein Drittel vom Teig ab und färbt diesen Orange. Füllt ihn in eine kleine Kuchenform und backt ihn bei 180 °C für 35-40 Minuten. Nehmt ihn danach aus dem Ofen und lasst ihn etwas auskühlen. Nachdem der Kuchen etwas abgekühlt ist, könnt ihr ihn aus der Form lösen und in dickere Stücke schneiden. Daraus stecht ihr nun die Schmetterlinge aus – achtet bei der Ausstechform Wahl darauf, dass sie in eure gewählte Form passen und später noch vom Teig bedeckt werden.
  3. Befüllt nun den Boden eurer Kastenform mit etwas von dem hellen Teig, setzt die ausgestochenen Schmetterlinge hinein und übergießt sie mit dem restlichen Teig. Nun wird der Kuchen ebenfalls für 35-40 Minuten bei 180 °C gebacken. Lasst den Kuchen nach der Backzeit vollständig auskühlen, bevor ihr ihn glasiert.
  4. TIPP: Für die Schmetterlinge könnt ihr auch einen anderen Teig backen, ihr solltet nur darauf achten, dass es ebenfalls ein Rührteig ist.
  5. Für die Glasur schneidet ihr eine Zitrone auf und presst eine Hälfte aus. Den Saft verrührt ihr mit dem gesiebten Puderzucker. Sollte die Glasur noch zu fest sein, könnt ihr tröpfchenweise Wasser hinzugeben – aber Vorsicht! Gebt ihr zu viel Wasser hinzu, müsst ihr wieder Puderzucker hinzugeben und so weiter. Schmeckt am besten, sobald die richtige Konsistenz erreicht ist, die Glasur nochmals ab und gebt eventuell noch ein paar Spritzer Zitronensaft hinzu.
  6. Süße Grüße, Nadine von SweetPie

Hat Dir "Zitronen-Buttermilchkuchen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?