Herbstlich

So machst Du gesunde und fettarme Kürbis-Pommes

Nina Rölleram 27.09.2016 um 17:11 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 aus 5)
Loading...

Der Herbst ist gekommen und was passt da besser als ein leckeres Kürbisgericht? Neben der klassischen Kürbissuppe lassen sich noch so viel mehr köstliche Gerichte mit Kürbissen herstellen. Besonders der kleine Hokkaido-Kürbis eignet sich durch seine feste Konsistenz und sein ausgeprägtes süßliches Aroma ausgezeichnet zum Rösten im Ofen. Wir zeigen Dir daher heute, wie Du im Handumdrehen fettarme Kürbis-Pommes zaubern kannst.

Für dieses Rezept verwendest Du am besten Hokkaido-Kürbis. Dieser lässt sich durch seine geringe Größe nicht nur leichter handhaben und transportieren, sondern hat auch eine deutlich höhere Nährstoffdichte als seine großen, wasserreicheren Kollegen. Diese Kürbis-Pommes sind also eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Pommes Frites, da sie äußerst fettarm sind. Zudem versorgen sie Deinen Körper mit Vitamin A und wirken sich positiv auf Deine Nieren- und Blasenfunktion aus, besonders, wenn Du die Schale mitisst!

Kürbis-Pommes

Kürbis-Pommes werden im Ofen geröstet anstatt frittiert und sind daher kalorienarm.

Zutaten für 4-6 Portionen
  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Currypulver
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
Zubereitung:
  1. Wenn Du die Schale mitessen möchtest, solltest du den Kürbis vor dem Schneiden sorgfältig reinigen. Halbiere dann den Kürbis und entferne mit einem Löffel alle Kerne. Nach Belieben kannst Du den Kürbis nun schälen.
  2. Schneide das Kürbisfleisch mit einem scharfen, großen Messer in dicke Stifte und heize den Backofen auf 200 ° C vor.
  3. Vermische alle Gewürze und das Öl in einer großen Schüssel. Gib dann die Kürbisspalten hinzu und vermische alles ausgiebig, sodass alle Stücke mit der Gewürzmischung bedeckt sind. Am besten funktioniert dies mit den Händen.
  4. Belege nun ein Backblech mit Backpapier und lege die Kürbisspalten darauf. Die Kürbisstücke sollten sich nicht berühren, da sie ansonsten nicht gut geröstet werden können, sondern in ihrem eigenen Saft garen.
  5. Backe die Kürbis-Pommes für etwa 30 Minuten und wende sie zwischendurch. Zum Ende der Backzeit sollten sie gar und nicht zu weich sein. Anschließend kannst du sie nach Belieben noch einmal salzen und als Beilage oder mit Dips servieren.

Diese Kürbis-Pommes sind eine willkommene Abwechslung und besonders empfehlenswert, wenn Du eine gesunde Pommesalternative suchst. Für ein besonderes Geschmackserlebnis empfehlen wir Dir, die Kürbis-Pommes zusammen mit unseren knusprigen Süßkartoffel-Pommes und den cremigen Avocado Fries zu servieren!

Bildquelle: iStock/OlenaMykhaylova

Kommentare