Grüner Tee Eistee
greenfood am 12.05.2015

Grüner Tee Eistee

  • Koch-/Backzeit: 15 min
  • Ruhezeit: 4
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 2 Portionen
  • 1.5 Liter Wasser
  • 6 Beutel grüner Tee (Bio)
  • 2 große Limetten (Bio)
  • 1 EL Agavendicksaft (oder 2 EL Rohzucker)
Zubereitung:
  1. Das Wasser aufkochen (am besten natürlich im Wasserkocher) und dann die Teebeutel damit aufgießen. Den Tee etwa 4 bis 5 Minuten ziehen lassen und die Beutel dann entfernen.
  2. Den Tee jetzt gut auskühlen lassen, dabei aber nicht in den Kühlschrank stellen, sondern einfach in der Küche stehen lassen. Am besten den Deckel auf die Teekannen legen.
  3. Die Schale der Limetten abreiben und den Saft auspressen. Wer keine Bio Limetten nimmt, sollte die Schale lieber nicht abreiben, weil sie ja gespritzt sind. Saft und Zesten in den Tee geben, während dieser noch lauwarm ist. Den Zucker bzw. Agavendicksaft dazugeben und alles gut verrühren.
  4. Wenn der Tee Zimmertemperatur erreicht hat, stellt man ihn in den Kühlschrank. Etwa eine Tasse zurückbehalten und diese bereits einmal durchsieben. Diesen Tee dann in einen Eiswürfelbereiter füllen und ihn in das Tiefkühlfach des Kühlschranks oder die Tiefkühltruhe stellen.
  5. Wenn der Eistee richtig kalt ist, siebt man in ordentlich durch, damit keine Zesten mehr drin sind. Dann füllt man ihn in Gläser und serviert in zusammen mit den grüner Tee Eiswürfeln. So wird er nicht verwässert, wenn das Eis schmilzt!

Hat Dir "Grüner Tee Eistee" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • hausmannskost2 am 12.05.2015 um 17:37 Uhr

    Ich stelle mir so einen grüner Tee Eistee richtig erfrischend vor, und dass er nicht so süß ist, ist genau richtig für mich. Hoffentlich bleibt es noch lange so warm, dann kann ich das Rezept bald nachmachen!

    Antworten