Ingwer-Limo

So einfach kannst Du Ginger Ale selber machen!

Nina Rölleram 01.09.2016 um 14:25 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Derzeit tauchen immer mehr ausgefallene Limo- und Fassbrausevarianten wie etwa Gurke-Limette, Rhabarber oder Pflaume-Kardamom auf. Doch einige Klassiker halten sich einfach konstant. Ginger Ale ist mit seiner leichten Schärfe eine angenehme Erfrischung und auch eine leckere Grundlage für Cocktails wie Moscow Mule. Besonders aromatisch schmeckt Ginger Ale, wenn Du es selbst zubereitest. Dafür benötigst Du nur eine kleine Handvoll natürlicher Zutaten!

Limonaden lassen sich mit selbst gekochtem Sirup spielend leicht selbst mixen. Der Vorteil an den hausgemachten Limos ist, dass sie zum einen wesentlich natürlicher schmecken und Du außerdem den Zuckergehalt an Deine Vorlieben anpassen kannst. Wenn Du erst mal gelernt hast, wie einfach es ist, Ginger Ale selber zu machen, wirst Du nicht mehr auf den frischen Geschmack verzichten wollen! Wir erklären Dir, welche Zutaten auf Deine nächste Einkaufsliste müssen und wie aus dem Sirup ein leckeres Ginger Ale entsteht.

Ginger Ale selber machen

Die klassische Kombination aus Zitrone und Ingwer ist die Grundlage für ein erfrischendes Ginger Ale.

Die Grundzutaten für Ginger Ale

Ingwer für Ginger Ale

Für hausgemachtes Ginger Ale benötigst Du viel frischen Ingwer.

Grundlegend handelt es sich bei Ginger Ale um eine kohlensäurehaltige Limonade mit Ingweraroma und Säuerungsmitteln. Die bekannte Version von Schweppes erhält ihre goldene Farbe vom beigesetzten Zuckercouleur. Wenn Du Ginger Ale also selber zusammenrührst, wird es eine etwas andere Farbe haben. Für selbst gemachtes Ginger Ale verwendest Du natürlich frische Ingwerknollen und kein Aroma. Auf diese Weise profitierst Du außerdem von den vielen gesundheitsfördernden Eigenschaften des Ingwers. Anstatt Säuerungsmittel verwenden wir in unserem Rezept ganz einfach frischen Zitronensaft. Für ein komplexeres Aroma kannst Du auch eine Mischung aus Zitronen- und Limettensaft ausprobieren. Bei der Zuckermenge kannst Du etwas variieren. Der Sirup benötigt aber, um haltbar zu bleiben, eine gewisse Menge Zucker. Wenn Du es nicht so süß magst, kannst Du beim Mischen des Ginger Ales mit Sprudelwasser einfach weniger Sirup verwenden.

Rezept: Ginger Ale selber machen aus natürlichen Zutaten

Ginger Ale

Das selbst gemachte Ginger Ale schmeckt am besten eisgekühlt mit reichlich Eiswürfeln oder Crushed Ice.

Für  2 Liter Ginger Ale benötigst Du:

  • etwa 400 g frischer Ingwer
  • 1 Liter Wasser
  • 330 g Zucker (nach Belieben Rohrzucker oder herkömmlicher weißer Zucker)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Zitrone
  • 2 Liter Sprudelwasser

Zubereitung: 

  1. Den Ingwer schälen und grob hacken. Mit dem Wasser in einen Topf geben und zugedeckt bei niedriger Hitze etwa 45 Minuten kochen lassen. Danach im Topf weitere 20 Minuten ziehen lassen.
  2. Die Mischung durch ein feines Sieb geben und den Ingwer gut auspressen.
  3. Vermische das Ingwerwasser mit Zucker und Salz, lasse es kurz aufkochen und rühre so lange, bis sich der Zucker vollkommen gelöst hat. Lasse den Sirup abkühlen und gebe ihn dann in ein Glas oder eine Flasche und stelle ihn kühl.
  4. Um Ginger Ale zu mixen, musst Du lediglich Sirup, Zitronensaft und Sprudelwasser miteinander mixen. Verwende pro Glas erst mal kleine Mengen Sirup und Zitronensaft, um den gewünschten Geschmack zu erzielen.

Dein selbst gemachtes Ginger Ale kannst Du einfach pur auf Eis genießen. Ansonsten haben wir auch leckere Rezepte für erfrischend herbe Bier-Cocktails oder alkoholfreie Mocktails für Dich.

Bildquelle: iStock/Mizina, iStock/canyonos, iStock/bhofack2

Kommentare