Indischer Drink

Mango-Lassi-Rezept: Genuss wie im Restaurant

Nina Rölleram 05.09.2016 um 17:14 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 aus 5)
Loading...

Du liebst fruchtige Joghurtdrinks aus dem Supermarkt oder hast schon mal im Restaurant oder im Asienurlaub ein frisches Mango-Lassi kosten können? Die Kombination aus säuerlichem, verdünnten Joghurt und reifer aromatischer Mango ist einfach unschlagbar und macht sich sowohl als erfrischende Begleitung zu indischem Essen sowie als sommerliches Dessert hervorragend. Wir klären Dich auf, worauf Du beim Kauf der Zutaten für ein authentisches Mango-Lassi-Rezept achten musst.

Lassi ist der Oberbegriff für eine Reihe verschiedener Joghurtgetränke aus Indien und Pakistan. Das klassische Lassi ist salzig und besteht meist nur aus frischem verdünnten Joghurt und etwas Salz. Dies wird, ähnlich wie der türkische Ayran, gerne zum Essen getrunken, weil es scharfe Speisen neutralisiert und erfrischend wirkt. Da die Inder aber auch große Freunde süßer Speisen sind, gibt es Lassis auch gezuckert mit Gewürzen, Rosenwasser und natürlich auch mit Mango. Das süße Mango-Lassi ist der absolute Liebling unter den Joghurtgetränken weltweit. Bei Verwendung der richtigen Mangosorte brauchst Du zudem keinen Zucker! Wir zeigen Dir, wie Du ein gesundes Mango-Lassi zu Hause zubereiten kannst.

Mango Lassi

Mango-Lassi ist eine Variation des klasssischen indischen Getränks aus verdünntem gekühlten Joghurt.

Welchen Joghurt Du für indisches Lassi benötigst

Indien Lassi Verkäufer

Die salzige Variante ohne Früchte ähnelt dem türkischen Ayran und wird in Indien häufig an Straßenständen verkauft.

Joghurt ist die Grundlage für Mango-Lassi, wobei es auch einige Abwandlungen gibt, die nur aus Wasser und Buttermilch bestehen. Gerade bei alten und eher einfachen Rezepten findet man Hunderte von Variationen und Vorschlägen, welcher Joghurt sich am besten eignet. In Indien wird in der Regel frisch hergestellter Joghurt verwendet, der säuerlicher schmeckt, als unser herkömmlicher Naturjoghurt aus dem Supermarkt. Geschmacklich kommt stichfester Naturjoghurt frischem Joghurt etwas näher. Ansonsten kannst Du aber auch normalen Vollmilchjoghurt verwenden. Auf fettarmen Joghurt solltest Du bei diesem Mango-Lassi-Rezept lieber verzichten, da der Drink sonst zu dünnflüssig werden könnte.

Die richtige Mango für perfektes Lassi finden

Mango Lassi

Es kann einen großen Unterschied machen, welche Mangosorte Du für das Mango-Lassi-Rezept verwendest.

Viele, die einmal versucht haben, Mango Lassi mit hiesigen Mangos aus dem Supermarkt so hinzubekommen wie in Asien, wird enttäuscht sein. Dabei ist das gar nicht ihre Schuld, sondern liegt daran, dass in deutschen Supermärkten in der Regel nur unreife Mangos aus Südamerika verkauft werden. Diese sind deutlich unaromatischer als beispielsweise Alphonso-Mangos mit ihrer dünnen Schale und dem knallig orangefarbenen Fruchtfleisch. Mit etwas Glück bekommt man diese Mangos aber auch hierzulande. Auf manchen Märkten oder in pakistanischen und indischen Lebensmittelläden werden sie im Sommer als Flugmangos angeboten. Wenn Du diese Mangos einmal probiert hast, wirst Du merken, wie anders diese am Baum gereiften Mangos schmecken. Wenn Du aber partout keine Alphonsomangos finden kannst und unbedingt Mango-Lassi selber machen willst, gibt es auch noch zwei andere Möglichkeiten. Entweder Du lässt eine Supermarkt-Mango intensiv reifen, indem Du sie für ca. 2 Tage an einem warmen Ort in Zeitungspapier wickelst, oder Du verwendest abgepacktes ungezuckertes Mangopüree, das Du in asiatischen Lebensmittelläden oder bei Amazon bekommst.

Authentisches und einfaches Mango-Lassi Rezept

Mango Lassi Rezept

Mango Lassi kannst Du nur für Dich oder in einer Karaffe für Gäste zu einem indischen Mahl zubereiten.

Wenn Du unsere Tipps beachtest und die richtigen Zutaten verwendest, ist Mango-Lassi ganz fix zubereitet.

Für ein großes Glas brauchst Du:

  • 1 sehr reife Alphonso-, Flug- oder Honigmango (alternativ ca. 200 g sehr reife Mango aus dem Supermarkt oder ungezuckertes Mangopüree)
  • 5 Eiswürfel
  • 125 ml Vollmichjoghurt natur
  • 1 Prise gemahlener Kardamom
  • nach Belieben: etwas kaltes Wasser oder Milch zum Verdünnen, etwas brauner Zucker für mehr Süße und etwas Limettensaft für einen säuerlichen Kick

Zubereitung: Zuerst die Mango in Stücke schneiden. Dabei ist es egal, ob Du die Mango gleichmäßig schneidest. In dem Video kannst Du Dir anschauen, wie Du Mangos besonders effizient in Würfel schneidest.

Fülle Mango und Eiswürfel in einen Standmixer oder Blender und mixe alles kurz durch, sodass grobe Stücke entstehen. Füge nach und nach den Joghurt und Kardamom hinzu und mixe so lange, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Das Mango Lassi sollte keine zu dickflüssige Konsistenz haben. Wenn es zu dick ist, kannst Du einfach noch etwas Milch oder eiskaltes Wasser hinzugeben. Vor dem Servieren solltest Du das Mango Lassi noch mal abschmecken. Die Süße und Säure variiert je nach Mangosorte. Mit braunem Zucker und etwas Limettensaft kannst Du den Geschmack bei Bedarf ausgleichen.

Wenn Du gar nicht genug bekommen kannst von fruchtigen erfrischenden Drinks, solltest Du Dir auch mal die alkoholfreien Mocktails und unsere einfache Anleitung für selbst gemachtes Ginger Ale anschauen!

Bildquelle: iStock/MrPuiPhotography_7, Getty Images/SAJJAD HUSSAIN, iStock/vm2002, iStock/007ea8_930

Kommentare