Antipasti auf Vorrat
elythande am 28.03.2014
  • Arbeitzeit: 45 min
  • Koch-/Backzeit: 1
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 4 Portionen
  • 4 m.-große Marmeladengläser
  • 4 Stück Zwiebeln
  • 3 Stück Paprika
  • 3 Stück Knoblauchzehen
  • 1 Stück Zucchini
  • 1 kleine Aubergine
  • 1 Flasche/n wirklich gutes Olivenöl (also kein Bertolli oder so was)
  • 1 Bund Rosmarin, Thymian, Salbei (gemischt oder was auch immer da ist)
  • etwas Salz/Pfeffer nach Geschmack
  • etwas Chili (wenn gewünscht)
Zubereitung:
  1. Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Ein wenig Olivenöl in der Pfanne erhitzen, die Zwiebeln glasig anbraten
  2. Die Knoblauchzehen schälen und mit den Zwiebeln braten
  3. Die Paprika waschen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Dann unter den Grill im Backofen legen bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. Herausnehmen und mit einem feuchten Tuch abdecken. Nach ca. 20 Minuten lässt sich die Haut leicht lösen. Die Paprika in Stücke schneiden
  4. Die Zucchini waschen und in ca. 8 - 10 mm dicke Scheiben schneiden. Ebenfalls anbraten
  5. Die Aubergine waschen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. In einer Pfanne OHNE Öl anbraten. Rohe Auberginen saugen sonst das ganze Öl auf.
  6. Nachdem nun alles angebraten ist einfach das Gemüse locker durcheinander in die Gläser füllen. Anschließend soviel Öl darauf gießen, dass das Gemüse vollständig bedeckt ist. Dabei darauf achten, dass sich zwischen dem Gemüse keine Lufteinschlüsse mehr befinden.
  7. Das Öl konserviert für einige Wochen.
  8. Wenn das Gemüse gegessen ist kann das Öl zum Anbraten verschiedener anderer Gerichte verwendet werden.

Hat Dir "Antipasti auf Vorrat" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?