Apfel-Zwiebel-Kuchen

Strahli75am 30.03.2014 um 16:34 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
  • Koch-/Backzeit: 1, 30 min
  • Ruhezeit: 1
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 16 Portionen
  • 200 g Vollkornmehl
  • 125 g Roggenmehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 Prise/n Zucker
  • 75 ml Öl
  • 1 TL Salz
  • 150 ml warmes (!) Wasser
  • 1 kg Zwiebeln
  • 3 EL Schmalz
  • 1 Prise/n Salz und Pfeffer
  • 2 TL Majoran
  • 1 kg säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)
  • 300 g Crème fraîche
  • 2 Stück Eier
  • 200 g Frühstücksspeck
Zubereitung:
  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen
  2. Die zwei Mehlsorten, Hefe, Prise Zucker, Öl, 1 TL Salz und das warme Wasser zu einem Hefeteig verkneten. Den Teig zugedeckt an einen warme Ort gehen lassen - ca. 1 Std.
  3. Zwiebeln in Scheiben schneiden und mit dem Schmalz in einer Pfanne andünsten und mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.
  4. Die Äpfel schälen und in dünne Spalten schneiden und mit den Zwiebeln vermischen.
  5. Den Teig nochmal durchkneten und auf eins gefettetes und bemehltes Backblech ausrollen.
  6. Die Apfel-Zwiebel-Mischung auf den Teig geben.
  7. Creme fraiche und die Eier verrühren und auf die Apfel-Zwiebel-Mischung verteilen.
  8. Speck würfeln und auf den Kuchen streuen.
  9. Bei 200 Grad ca. 40 min backen.

Kommentare