Auberginenpaste
ilovecherries am 20.04.2015
  • Arbeitzeit: 25 min
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 1 Portionen
  • 1 große Aubergine
  • 250 g Naturjoghurt
  • 1 Zehe/n Knoblauch
  • 5 große Cocktailtomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Basilikum, gerebelt
Zubereitung:
  1. Die Aubergine gut waschen und dann für etwa 25 Minuten in den Backofen legen, 180 Grad Umluft. Dadurch wird das Fleisch schön weich!
  2. In dieser Zeit die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die Tomaten waschen und dann in feine Würfelchen schneiden.
  3. Die Aubergine anschließend gut auskühlen lassen, dann halbieren und das Fruchtfleisch heraus kratzen, zum Beispiel mit einem Löffel.
  4. Den Joghurt, den Knoblauch und das Basilikum mit dem Auberginenmus verrühren und alles mit dem Mixer fein mixen (ein Pürierstab geht auch, wen man keinen Mixer hat!). So lange mixen, bis die Paste eine feine Konsistenz hat.
  5. Das Ganze jetzt mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann die Tomatenwürfel unterheben. Wenn man die Paste etwas stehen lässt, kann es sein, dass sie Flüssigkeit zieht, das ist aber nicht schlimm, einfach umrühren!

Hat Dir "Auberginenpaste" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • ilovecherries am 20.04.2015 um 16:43 Uhr

    Was ich noch vergessen habe: Man kann die Auberginenpaste auch super zu Gegrilltem essen, gerade zu Steaks schmeckt sie echt klasse. Oder für die Vegetarier zu Grillkäse und Maiskolben! Ich habe es am Wochenende ausprobiert und für gut befunden! 😉

    Antworten

Teste dich