Bärlauchbutter selber machen
hausmannskost2 am 01.07.2015
  • Arbeitzeit: 5 min
  • Koch-/Backzeit: 20 min
  • Ruhezeit: 3
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 1 Portionen
  • 1 m.-große Zwiebel
  • 75 g Kokosfett
  • 25 ml Sonnenblumenöl oder Rapsöl
  • 2 Prise/n Salz
  • 1 Prise/n Pfeffer
  • einige Stiele Bärlauch
Zubereitung:
  1. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken, anschließend im heißen Fett andünsten, bis die Stücke leicht glasig sind. Sie können auch ein bisschen dunkler werden, nur nicht zu sehr, sonst hat die Butter später sehr viele Röstaromen. 🙂
  2. Das Kokosfett in einem kleinen Topf erhitzen, bis es ganz flüssig geworden ist. Dann das Öl und die Zwiebeln dazugeben, alles gut verrühren und mit Salz und Pfefferwürzen.
  3. Den Bärlauch waschen und in kleine Stücke schneiden, anschließend unter den Schmalz heben. Alles zusammen in ein Einmachglas füllen, den Deckel gut verschließen und das Glas dann auf den Deckel stellen, damit sich alles gut verteilen kann.
  4. Die Bärlauchbutter kalt werden lassen und dann im Kühlschrank aufbewahren. Kurz vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank rausholen, damit sie besser streichbar ist.

Hat Dir "Bärlauchbutter selber machen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

Teste dich