Bärlauchpaste
kaesefan am 17.07.2015
  • Koch-/Backzeit: 10 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 1 Portionen
  • 200 g frischer Bärlauch
  • 1 TL Salz
  • 50 ml Sonnenblumenöl
Zubereitung:
  1. Den frischen Bärlauch waschen und anschließend gut trocken schütteln, sonst wird die Paste nicht fest genug. Die Blätter in Stücke zupfen und in den Mixer geben. Wer keinen Mixer hat, nimmt einfach den Stabmixer, das geht genauso gut. Allerdings sollte man darauf achten, dass man die Paste dann in einem hohen Gefäß püriert, sonst spritzt sie vielleicht auf Wände oder Kleidung.
  2. Salz und Öl zum Bärlauch geben und alles auf einer hohen Stufe pürieren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Nach dem Pürieren ggf. mit Salz nachwürzen.
  3. Die Paste bespielweise in Marmeladengläser füllen, die heiß ausgewaschen wurden. Oben auf die Paste dann nochmal etwas Sonnenblumenöl obendrauf geben, damit die Paste sich länger hält. Ca. 3 Wochen kann man sie so im Kühlschrank aufbewahren. Wenn man sie direkt einfriert, kann man die Ölschicht auch weglassen!

Hat Dir "Bärlauchpaste" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?