Brokkoli Suppe
cookingsarah am 15.07.2014
  • Arbeitzeit: 25 min
  • Koch-/Backzeit: 35 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 4 Portionen
  • 2-3 große Brokkoli
  • 5 große Kartoffeln
  • 1 Becher Sahne
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL geriebene Muskatnuss
  • 3 TL Salz
  • 2 TL weißer Pfeffer
Zubereitung:
  1. Die Kartoffeln schälen und klein schneiden, dann ca. 15 Minuten kochen, bis sie weich sind
  2. Den Brokkoli waschen und die Röschen für 2 bis 3 Minuten in siedendem Wasser blanchieren
  3. Danach sofort mit eiskaltem Wasser abschrecken, damit der Brokkoli nicht braun wird, einige kleine Röschen zur Seite legen
  4. Kartoffeln und Brokkli in einen hohen Topf geben, die Gemüsebrühe einrühren und mit den Gewürzen abschmecken
  5. Jetzt mit dem Pürierstab alles fein pürieren
  6. Beim Pürieren nach und nach die Sahne zur Brokkoli Suppe geben, bis sie eine dickflüssige, cremige Konsistenz hat
  7. Wenn die Suppe zu dickflüssig wird einfach etwas warmes Wasser dazugeben
  8. Die Brokkolisuppe noch einmal aufkochen, nach Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen und mit einigen kleinen Brokkoliröschen garnieren, sofort servieren

Hat Dir "Brokkoli Suppe" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • BatmansGirl am 15.07.2014 um 17:17 Uhr

    Mhhh, ich habe noch einen großen Kopf Brokkoli zuhaus und hab mich schon gefragt, wie ich den essen soll, bevor er schlecht wird. Jetzt wird er zu deiner cremigen Brokkoli Suppe, das wird lecker!

    Antworten
  • redheadgirl am 15.07.2014 um 14:22 Uhr

    die Brokkoli Suppe sieht echt gut aus, kann ich gut verstehen, dass du sie immer wieder kochst. Ich mag Brokkoli total gerne, das ist für mich echt ein super Rezept. Danke!

    Antworten