Brokkolisalat
fromtheOC am 26.06.2014

Brokkolisalat

  • Arbeitzeit: 5 min
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Ruhezeit: 1
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 4 Portionen
  • 2 Stück Brokkoli
  • 2 kleine Äpfel
  • 4 EL Mayonnaise
  • 6 EL Joghurt
  • 3 Handvoll Walnüsse
  • 3 Handvoll getrocknete Cranberries
  • 1 EL Essig
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Zucker
Zubereitung:
  1. Den Brokkoli waschen und die Röschen vom Strunk schneiden
  2. In einem großen Topf reichlich Wasser mit Salz zum Kochen bringen und die Brokkoliröschen dazu geben
  3. Etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis der Brokkoli bissfest ist, dann abschütten und auskühlen lassen. Die Röschen dann klein schneiden
  4. Aus Joghurt und Mayonnaise eine Soße mischen und mit Essig, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken
  5. Die Cranberries zerkleinern und zum Brokkoli geben
  6. Die Walnüsse ebenfalls zerkleinern und unterheben
  7. Die Äpfel waschen und in Stücke schneiden und zum Schluss zum Brokkolisalat geben, damit sie nicht braun sind, wenn er serviert wird
  8. Das Dressing dazu geben und alles gut durchmischen, den Salat etwa eine halbe Stunde ziehen lassen und dann servieren

Hat Dir "Brokkolisalat" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • applepie77 am 26.06.2014 um 15:51 Uhr

    ich habe noch nie Brokkolisalat gegessen, aber der sieht mal richtig, richtig lecker aus! Kann ich mir gut zum Grillen oder auf Partys vorstellen

    Antworten
  • erdbeerqueen89 am 26.06.2014 um 13:45 Uhr

    klingt lecker der Brokkolisalat! Ich finde die Kombination aus Äpfeln, Nüssen und Cranberries echt super und kann mir total gut vorstellen, dass das wunderbar harmoniert. Ich werde den Salat gleich am Wochenende machen, ich habe sowieso noch Brokkoli im Kühlschrank

    Antworten