Canneloniauflauf

RickBatam 14.04.2014 um 19:41 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
  • Arbeitzeit: 15 min
  • Koch-/Backzeit: 1, 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 4 Portionen
  • 150 g Sojagranulat
  • etwas Gemüsebrühe
  • 2 kleine Möhren
  • 1 halbe Paprika
  • einige Champignons
  • 1 halbe Zwiebel
  • 1 Dose/n passierte Tomaten
  • etwas Tomatenmark
  • 100 g Butter
  • etwas Mehl
  • 2-3 EL Hefeflocken
  • etwas Sojamilch
  • 1 EL Senf
  • etwas Chili
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
Zubereitung:
  1. Als erstes wird das Sojagranulat in einer ordentlich kräftigen Brühe gekocht. Verhältnis von Wasser zu Granulat und wie lange es kochen muss, am besten der Verpackung entnehmen. Parallel dazu wird die Zwiebel zusammen mit dem anderen Gemüse in der Pfanne angeschwitzt. Welches Gemüse man nun genau nimmt, ist jedem selbst überlassen. Man kann z.B. die Paprika weglassen und dafür Mais verwenden, das ist eine Geschmacksfrage.
  2. Wenn das Sojagranulat so weit ist, gießt man alles durch ein Sieb ab und fängt die Brühe wieder auf. Das Granulat kommt zusammen mit den passierten Tomaten, dem Tomatenmark (für etwas mehr Farbe) und dem ersten Schluck Brühe ebenfalls in die Pfanne. Jetzt kann auch gewürzt werden und alles auf kleiner Flamme durchziehen, während der Hefeschmelz angerührt wird. Der dient als würzige Alternative zum Käse und beginnt mit einer Mehlschwitze.
  3. Dafür verrührt man in einem Topf auf mittlerer Hitze ca. 100 gr Butter und Mehl bis sich eine feste, cremige Masse bildet. Dann wird Schluck für Schluck mit Sojamilch aufgegossen bis die Masse wieder etwas flüssiger und gut verteilbar ist. Dann kommen 2 – 3 EL Hefeflocken hinein und ein großer EL Senf. Alles gut verrühren, vielleicht noch etwas Sojamilch nachgießen und mit einer Prise Pfeffer abschmecken.
  4. Jetzt können die Cannelloni in der Auflaufform mit dem Gemüse und dem Sojagranulat gefüllt und der Rest darüber verteilt werden. Zum Schluss wird der Hefeschmelz darauf verstrichen und alles kommt für ca. 10 – 15 Min. bei 200° in den Ofen (Umluft, mittlere Schiene).

Kommentare