Cheeseburger
turida am 10.02.2014
  • Koch-/Backzeit: 35 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 6 Portionen
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 3 EL Creme Fraiche
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 6 Scheibe/n MILRAM Gouda
  • 3 Stück Tomaten
  • 1 Paar Salatblätter - Eisbergsalat
  • 400 g Speckwürfel
  • 6 Stück Hamburgerbrötchen
  • 3 EL Öl
  • 6 EL Ketchup
  • 6 EL Hamburgersauce
Zubereitung:
  1. Für die Frikadellen das Hackfleisch mit der Creme Fraîche und Salz und Pfeffer vermengen und gut durch kneten.
  2. Die Masse zu 6 platten Frikadellen formen und im Öl in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten. Wenn die Frikadellen gut durch gebraten sind, auf die obere Seite die Goudascheiben legen und warten bis sie ein wenig auf dem Fleisch zerschmolzen sind.
  3. Während dessen die Brötchen in zwei Hälften teilen und die Hälften im Backofen kross backen.
  4. Die Tomaten und den Salat waschen und in Scheiben schneiden und die Speckwürfel anbraten.
  5. Nun können die Brötchen nach Herzenslust mit Ketchup und Hamburgersauce bestrichen werden und mit dem Rest – Salat, Tomaten, Speck, Frikadellen – belegt werden. Fertig!

Hat Dir "Cheeseburger" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • Burgermeister am 19.05.2014 um 15:08 Uhr

    Cheeseburger sind der absolute Burner! Mein Favourite! Am liebsten mit dem schönen Cheddar Schmelzkäse und gerne auch mal nur mit frischen Zwiebeln und Jalapenos - als Chili Cheeseburger.

    Antworten
  • suse97 am 14.02.2014 um 14:52 Uhr

    Lecker Cheeseburger!! Den Speck würde ich ganz weglassen, ich mag lieber Röstzwiebeln

    Antworten
  • Winterbeere am 14.02.2014 um 12:40 Uhr

    Ich habe den Cheeseburger gestern nachgekocht. Anstatt der Speckwürfel würde ich aber Speckstreifen empfehlen, die Würfel halten nicht auf dem Burger.

    Antworten